Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/doom-2-modder-baut-drei-stunden-map-1610-124037.html    Veröffentlicht: 25.10.2016 17:08    Kurz-URL: https://glm.io/124037

Doom 2

Modder baut Drei-Stunden-Map

In rund 300 Arbeitsstunden hat ein Modder eine riesige Map für Doom 2 gebastelt. Durchschnittliche Spieler dürften um die drei Stunden benötigen, um alle Bestien darin zu finden und zu erledigen.

Der Modder Ben Mansell hat die bislang vermutlich größte Map für den Klassiker Doom 2 gebaut. Sie trägt den Namen Foursite 4-in-1, was nicht von ungefähr kommt: Die Karte besteht aus vier selbst schon riesigen Gebieten mit jeweils eigenem Stil und Endgegner, die über einen zentral gelegenen Hub miteinander verbunden sind.

<#youtube id="a2tR0PzmjuI"> Im Video hat Mansell genau 66 Minuten zum Durchspielen benötigt - er kennt aber auch alle Laufwege und Monsterstellen. Einer seiner Kumpel habe rund drei Stunden benötigt, sagte der Modder. Auch typische Spieler dürften ungefähr so lange für die Karte benötigen.

Mansell hat laut Killscreen.com, wo es auch einen Download-Link gibt, rund 300 Stunden für den Bau von Foursite 4-in-1 aufgewendet. Er möchte künftig noch weitere Karten bauen. Jetzt aber mache er erst einmal Pause und schaue sich die Werke anderer Modder an.  (ps)


Verwandte Artikel:
Quakecon: John Carmack kritisiert Technik und Inhalt von Rage   
(03.08.2012, https://glm.io/93623 )
Doom VFR im Test: Wir als Waffe   
(05.12.2017, https://glm.io/131491 )
Basemental: Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen   
(16.02.2018, https://glm.io/132830 )
Fortnite: Battle Royale auf der Playstation 4 gegen das iPhone   
(09.03.2018, https://glm.io/133246 )
Bulkhead Interactive: Klassischer Shooter Battalion 1944 steht vor Early Access   
(10.01.2018, https://glm.io/132093 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/