Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/apple-neue-iphone-7-mit-fremden-apple-ids-aufgetaucht-1610-123723.html    Veröffentlicht: 11.10.2016 07:15    Kurz-URL: https://glm.io/123723

Apple

Neue iPhone 7 mit fremden Apple-IDs aufgetaucht

Auf den Displays des neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind bei einigen Käufern beim Aktivieren der Geräte fremde Apple-IDs aufgetaucht. Die Smartphones sind somit gesperrt.

Éin neues iPhone gekauft und ausgesperrt worden: Diese Erfahrung mussten einige Käufer neuer iPhone 7 machen. Wie aus Meldungen auf Twitter und Macrumors hervorgeht, handelte es sich dabei nicht um Einzelfälle.

Beim Aktivieren fanden die Nutzer bereits eingetragene, fremde Apple-IDs vor. Das macht es unmöglich, die Geräte zu aktivieren. Das neue, eigene iPhone ist gesperrt. Der Fehler betrifft nicht nur Neugeräte, sondern auch solche, die mittels der Systemeinstellungen auf den Werkszustand zurückgesetzt wurden.

Einige Betroffene tauschten ihr Gerät im Apple Store offenbar um. Ein Tausch könnte wegen der schlechten Verfügbarkeit des iPhone 7 allerdings dauern.

Wie es zu den vorab eingetragenen Apple-IDs kommen konnte, ist bisher nicht bekannt. Eventuell hatte Apple Probleme mit der iCloud.  (ml)


Verwandte Artikel:
Corephotonics: Israelisches Unternehmen verklagt Apple wegen Dual-Kameras   
(08.11.2017, https://glm.io/131026 )
Update: iOS 9.3.1 behebt Apples Link-Probleme   
(01.04.2016, https://glm.io/120075 )
Siri: Apple wird wegen Patentverletzung verklagt   
(11.03.2018, https://glm.io/133268 )
Apple-Patentantrag: Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören   
(11.03.2018, https://glm.io/133267 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/