Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/videolan-client-vlc-ist-auf-der-xbox-one-verfuegbar-1610-123709.html    Veröffentlicht: 10.10.2016 11:00    Kurz-URL: https://glm.io/123709

Videolan Client

VLC ist auf der Xbox One verfügbar

Der populäre Mediaplayer VLC ist jetzt auch auf der Xbox One verfügbar. Die Konsolenversion entspricht weitgehend, aber nicht ganz der für Desktop-PCs verfügbaren Standardfassung - mit DVDs und Blu-rays kann sie nichts anfangen.

Der Videolan Client (VLC) ist seit einigen Tagen als kostenlose, rund 102 MByte große App für die Xbox One erhältlich. Um den Mediaplayer herunterzuladen, suchen Nutzer am einfachsten über den Store auf Xbox Live nach VLC - der Rest läuft dann selbsterklärend. Derzeit liegt das Programm nur in einer Beta vor, die beim kurzen Ausprobieren allerdings keine auffälligen Probleme offenbart hat. Die größte Einschränkung gegenüber anderen Versionen: Auf der Konsole unterstützt VLC keine DVDs und Blu-rays - das dürfte lizenzrechtliche Gründe haben.

Auf der Xbox One ist VLC als Universal Windows Platform verfügbar, sprich: Es handelt sich um die gleiche Version wie die für Windows 10, für das es allerdings auch die Win32-Fassung gibt. Wer sich übrigens wundert, dass ein offenes Programm wie VLC für ein geschlossenes System wie die Xbox One erscheint: Der französische VLC-Entwickler Thomas Nigro arbeitet seit einiger Zeit für Microsoft.  (ps)


Verwandte Artikel:
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen   
(09.02.2018, https://glm.io/132646 )
Mediaplayer: VLC-Player in der Version 2.0 ist fertig   
(18.02.2012, https://glm.io/89871 )
Xbox Game Pass: Monatsabo gilt auch für bestimmte Windows-10-Spiele   
(25.01.2018, https://glm.io/132380 )
Xbox One: Streamer können Gamepad mit Spieler teilen   
(02.03.2018, https://glm.io/133120 )
Rivatuner Statistics Server: Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP   
(19.02.2017, https://glm.io/126255 )

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/