Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/kryptowaehrung-belohnung-fuer-bitcoin-mining-halbiert-1607-122029.html    Veröffentlicht: 10.07.2016 14:05    Kurz-URL: https://glm.io/122029

Kryptowährung

Belohnung für Bitcoin-Mining halbiert

Das Mining von Bitcoin ist nur noch halb so lukrativ: Wie erwartet hat der in die virtuelle Währung integrierte Code am Samstag die Belohnung für Mining halbiert.

Ein schwerer Schlag für alle, die mit dem Mining von Bitcoin ihr Geld verdienen, aber er war absehbar: Seit dem 9. Juli 2016 gibt es für das Erstellen neuer Blöcke und Bearbeiten von Transaktionen nur noch die halbe Belohnung, wie unter anderem Engadget berichtet. Seitdem werfen die Algorithmen der Währung weltweit statt 25 nur noch 12,5 Bitcoins alle zehn Minuten ab - das sind rund 8.000 US-Dollar.

Der Schritt war schon länger absehbar, der konkrete Zeitpunkt aber nicht bis ins letzte Detail bekannt. Alle paar Jahre wird die Belohnung für Mining halbiert. Das ist fest in die Algorithmen der Währung integriert.

Das Absenken der Belohnung dient als eine Art Inflationsschutz, indem es die Ausweitung der Geldmenge bremst. Trotzdem ist Mining wohl weiterhin ein aufwendiges, aber lukratives Geschäft - auch, weil der Kurs des Bitcoin in letzter Zeit weiter gestiegen ist.  (ps)


Verwandte Artikel:
Supercomputer: Atomwissenschaftler bei Bitcoin-Mining erwischt   
(10.02.2018, https://glm.io/132700 )
Krypto-Mining: AMDs Threadripper schürft effizient Monero   
(13.02.2018, https://glm.io/132746 )
ROBOT-Angriff: Arbeitsagentur nutzt uralte Cisco-Geräte   
(09.03.2018, https://glm.io/133258 )
Gerichtsentscheid: Kein Recht auf Barzahlung von Rundfunkgebühr   
(13.02.2018, https://glm.io/132748 )
Eroiy: Eigene Kryptowährung soll Erotikbranche auf Touren bringen   
(01.03.2018, https://glm.io/133051 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/