Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/watch-dogs-2-hackerkrieg-in-san-francisco-1606-121358.html    Veröffentlicht: 07.06.2016 16:28    Kurz-URL: https://glm.io/121358

Watch Dogs 2

Hackerkrieg in San Francisco

Watch Dogs 2 muss im Portfolio von Ubisoft die Lücke füllen, die Assassin's Creed in diesem Jahr offen lässt. Nun gibt es einen ersten Teaser und mehr als deutliche Hinweise auf den Schauplatz.

Das Actionspiel Watch Dogs 2 ist offenbar in San Francisco angesiedelt. Das hat Ubisoft zwar noch nicht selbst bestätigt, aber eine verfrüht veröffentlichte Werbung - die Eurogamer aufgefallen ist - zeigt die Golden Gate Bridge und die Bucht der Stadt. Hinweise auf San Francisco gab es schon länger, außerdem ist die Metropole der ideale Schauplatz für die im Hacker-Szenario angesiedelte Reihe.

Es dürfte spannend sein zu sehen, welche Anspielungen es auf Google, Twitch, Apple und weitere Firmen aus San Francisco und dem Silicon Valley geben wird. Der in Chicago angesiedelte Serienerstling aus dem Jahre 2014 hatte diesbezüglich leider fast nichts zu bieten.

Laut dem Werbebanner erscheint Watch Dogs 2 am 15. November 2016 - vermutlich für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC. Auf der offiziellen Webseite des Titels läuft derzeit ein Countdown, der am Mittwochabend (8. Juni 2016) ablaufen wird. Dann will Ubisoft offensichtlich weitere Informationen zu dem Titel bekanntgeben.  (ps)


Verwandte Artikel:
Action: Black Ops 4 und The Division 2 angekündigt   
(09.03.2018, https://glm.io/133235 )
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht   
(06.11.2017, https://glm.io/130488 )
Ubisoft: Watch Dogs 2 erscheint in den nächsten Monaten   
(13.05.2016, https://glm.io/120895 )
Fortnite: Battle Royale auf der Playstation 4 gegen das iPhone   
(09.03.2018, https://glm.io/133246 )
Ubisoft: Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten   
(07.03.2018, https://glm.io/133197 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/