Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/elitebook-1030-g1-hps-core-m-notebook-soll-13-stunden-durchhalten-1605-120985.html    Veröffentlicht: 19.05.2016 10:28    Kurz-URL: https://glm.io/120985

Elitebook 1030 G1

HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

Einen Anschluss mehr und ein bisschen größer: HPs Elitebook 1030 nutzt ein 13,3-Zoll-Display und einen USB-Type-C-Port. Ansonsten entspricht es weitestgehend dem 12,5-Zoll-Modell Elitebook 1020. Der Skylake-Chip im Inneren wird ohne Lüfter gekühlt.

HP Inc. hat das Elitebook 1030 G1 vorgestellt, ein für Geschäftskunden gedachtes Notebook. Grundlegend erinnert es bei Anschlüssen, Design und Hardware-Konfiguration an das Elitebook Folio 1020. HP verbaut entweder ein 13,3-Zoll-Display mit 1080p-Auflösung ohne Touch oder mit 3.200 x 1.800 Pixeln mit Touch-Unterstützung. Auffällig ist der dünne Rahmen, weshalb das Business-Notebook kompakt ausfällt; HP spricht von einem 12,2-Zoll-Gehäuse. Das Elitebook 1030 G1 ist 15,7 mm flach und wiegt 1,16 kg.

Im Inneren stecken ein Core M5 oder ein Core M7 mit Skylake-Architektur, zwei Kernen und Hyperthreading. Intel listet derzeit einzig den Core M7-6Y75 und zwei M5-Varianten, den 6Y54 und den 6Y57. Allen drei gemein ist die niedrige Verlustleistung von 4,5 Watt - sofern HP Inc. die Chips nicht drosselt oder per cTDP auf 7 Watt hochstuft. Die passive Kühlung ohne Lüfter spricht für 4,5 Watt. Dem Prozessor zur Seite stehen bis zu 16 GByte LPDDR3-Arbeitsspeicher und SSDs mit bis zu 512 GByte Kapazität. Beim kleineren Elitebook Folio 1020 wurden ausschließlich Sata-6-GBit/s-Modelle verbaut, beim Elitebook 1030 G1 gibt es die Option, eine 256-GByte-PCIe-SSD zu nutzen.

Die Anschlussvielfalt hält sich in Grenzen, neben zwei USB-3.0-Type-A-Ports weist das Elitebook 1030 G1 noch einen Type-C-Port auf. Zudem sind ein einzelner HDMI-Ausgang, ein Docking-Anschluss und eine Öse für ein Kensington-Schloss vorhanden, ein Displayport fehlt und der Micro-SD-Kartenleser wurde offenbar gestrichen. Die Chiclet-Tastatur ist beleuchtet, der Fingerabdrucksensor und die 720p-Webcam obligatorisch.

Bis zu 13 Stunden Akkulaufzeit soll das Elitebook 1030 G1 erreichen, was uns angesichts des 40-Wh-Akkus nur bei minimaler Helligkeit realistisch erscheint. HPs neues Business-Notebook soll hierzulande ab Mitte Juni 2016 für einen Preis von 1.600 Euro aufwärts verfügbar sein.  (ms)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/