Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/microsoft-startmenue-von-windows-10-erhaelt-mehr-werbung-1605-120930.html    Veröffentlicht: 17.05.2016 09:36    Kurz-URL: https://glm.io/120930

Microsoft

Startmenü von Windows 10 erhält mehr Werbung

Microsoft will mehr Werbeplätze in das Startmenü von Windows 10 integrieren. Die Verdoppelung der Werbeplätze ist für das große Update im Sommer dieses Jahres geplant.

Werbehinweise auf Apps im Startmenü von Windows 10 gibt es schon länger. Aber mit dem für den Sommer 2016 geplanten großen Update von Windows 10 wird das Startmenü mehr Werbebotschaften zu Apps erhalten, wie Microsoft auf der Entwicklerkonferenz Winhec in einem Vortrag (PDF-Datei) bekanntgegeben hat. Bisher stehen fünf Kacheln für werbefinanzierte Apps zur Verfügung, künftig sollen es zehn sein.

Menge der statischen Apps wird verringert

Um mehr Platz für die werbefinanzierten Apps zu erhalten, wird die Menge der statischen Microsoft-Apps von 17 auf 12 reduziert. Mit der Verdoppelung der Menge der werbefinanzierten Apps will Microsoft stärker auf das Angebot im Windows Store hinweisen. Die Auswahl der werbefinanzierten Apps wird weiterhin je nach Land und Region unterschiedlich sein. Microsoft will damit den Kunden Apps anbieten, die für sie eher relevant sind. Einige der Apps werden bereits installiert sein, die anderen kann der Kunde aus dem Windows Store beziehen.

Wer die werbefinanzierten Apps nicht wünscht, wird sie weiterhin deinstallieren können. Auch das Entfernen der App-Kacheln aus dem Startmenü wird möglich sein. Weniger versierte Windows-10-Anwender werden entsprechende Anpassungen aber wohl eher nicht vornehmen.

Die werbefinanzierten Apps werden üblicherweise auf Computern mit vorinstalliertem Windows 10 verwendet. Wer also von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 umsteigt, sieht diese nicht. Gleiches gilt, wenn ein neues Update für Windows 10 installiert wird.

Anniversary-Update im Sommer geplant

Im Sommer 2016 will Microsoft das sogenannte Anniversary-Update für Windows 10 veröffentlichen. Der Name deutet darauf hin, dass das Update am 29. Juli 2016 erscheinen könnte, denn an diesem Tag wird Windows 10 ein Jahr alt. Microsoft selbst hat bisher keinen genauen Termin genannt. Das Anniversary-Update wird kostenlos angeboten und soll unter anderem eine verbesserte Stiftbedienung erhalten.  (ip)


Verwandte Artikel:
Windows 10 Version 1607: Es gibt wieder Hoffnung für die Stiftbedienung   
(06.04.2016, https://glm.io/120160 )
Always Connected PCs: Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen   
(09.03.2018, https://glm.io/133094 )
Microsoft: KI-Framework kommt auf Windows-10-Endgeräte   
(08.03.2018, https://glm.io/133217 )
Microsoft: S-Modus in Windows 10 kommt erst nächstes Jahr   
(07.03.2018, https://glm.io/133205 )
Toshiba Portégé X30-E: Business-Notebooks bekommen neue CPUs und doppelten RAM   
(02.03.2018, https://glm.io/133102 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/