Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/the-elder-scrolls-online-die-dunkle-bruderschaft-kehrt-zurueck-1604-120567.html    Veröffentlicht: 26.04.2016 18:26    Kurz-URL: https://glm.io/120567

The Elder Scrolls Online

Die Dunkle Bruderschaft kehrt zurück

Im neuen, mittlerweile vierten DLC von The Elder Scrolls Online geht der Spieler unter die Assassinen. Bei den Missionen können ab Ende Mai 2016 einige aus Oblivion bekannte Städte besucht werden.

Zenimax hat die vierte DLC-Erweiterung für The Elder Scrolls Online vorgestellt: die Dunkle Bruderschaft. Die Gemeinschaft gibt es seit The Elder Scrolls Morrowind, auch in Oblivion kann sich der Spieler jener Gilde anschließen. Apropos Oblivion: Das Addon Dunkle Bruderschaft erweitert The Elder Scrolls Online um neue Gebiete im Westen, namentlich die Goldküste samt der Hafenstadt Anvil und Kvatch mit dem großen Schloss, das zur Zeit von Oblivion durch Daedra wie Dremora angegriffen wurde.

Die Dunkle Bruderschaft erscheint am 31. Mai 2016 für Windows-PC und Mac sowie am 14. Juni für die Playstation 4 und die Xbox One. Wer möchte, kann die Erweiterung auf dem Public Test Server ausprobieren, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Das Addon wird im Shop für 2.000 Kronen erworben, umgerechnet knapp 15 Euro. Oder es muss ein ESO-Plus-Abonnement vorhanden sein. Das Sammlerpaket ist mit 4.000 Kronen teurer, enthält aber den Hochlandwolf als Reittier, die Waldnixade als Begleiter und mehrere Schriftrollen. Zu den Aufträgen der Dunklen Bruderschaft gehören Auftragsmorde.

Abseits neuer Missionen gibt es Gegenstände, Handwerksstile, Kostüme und passive Fertigkeiten entsprechend der Gilde. Hinzu kommen zwei Begegnungen und zwei Gewölbe, darunter ein Minotaur und die Hrotahöhle. Das reguläre Spiel wird ebenfalls überarbeitet, beispielsweise entfernt Zenimax die Veteranenränge, und Spieler können Gifte herstellen. Wer immer mal wieder versehentlich wertvolle Gegenstände weggeworfen hat, kann seinen Lieblingsbogen oder Schwert mit dem Update sperren.

Vor der Dunklen Bruderschaft hatten die Entwickler bereits die Addons Kaiserstadt, Orsinium und Diebesgilde veröffentlicht.  (ms)


Verwandte Artikel:
Zenimax Online: The Elder Scrolls Online wird um Morrowind erweitert   
(31.01.2017, https://glm.io/125917 )
TESO Morrowind im Test: Hach, endlich wieder Vvardenfell!   
(07.06.2017, https://glm.io/128046 )
TESO: Morrowind-Erweiterung hat höhere Systemanforderungen   
(04.05.2017, https://glm.io/127640 )
The Elder Scrolls Online: Zenimax sperrt mutmaßlich illegale Nutzerkonten   
(26.05.2015, https://glm.io/114258 )
The Elder Scrolls Online: Konsolen-Version kostet PC-Spieler 15 Euro   
(10.04.2015, https://glm.io/113438 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/