Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0101/12051.html    Veröffentlicht: 31.01.2001 17:15    Kurz-URL: https://glm.io/12051

Kylix - Borlands Delphi für Linux kommt im ersten Quartal

Rapid Application Development (RAD) Environment Kylix in den Startlöchern

Auf der LinuxWorld Expo kündigte Borland jetzt Kylix an, eine Umsetzung von Delphi für Linux. Kylix ist laut Borland das erste echte Rapid Application Development (RAD) Environment für Linux, das ein intuitives, visuelles Software-Design mit optimierten Compilern, interaktivem Debugger und einer umfassenden Komponenten-Suite vereint. Mit Kylix Open Edition plant man auch eine kostenlose Version für Open-Source-Entwickler.

Borland Kylix
Borland Kylix
Mit Kylix sollen Entwickler, die derzeit mit Borland Delphi und Microsoft Visual Basic für Windows entwickeln, ihre Applikationen einfach und schnell auf Linux portieren können.

Kylix enthält unter anderem CLX, die Komponentenbibliothek für Cross-Platform Development. CLX ist der Komponentenbibliothek von Borland Delphi und C++-Builder nachempfunden und soll so die Migration von Windows-Applikationen nach Linux deutlich erleichtern. Dazu bietet Kylix eine Palette von über 165 wiederverwendbaren, anpassbaren und erweiterbaren CLX-Komponenten.

Apache-Entwickler sollen mittels NetCLX die Entwicklung von Server-Applikationen beschleunigen können. NetCLX kombiniert dazu Browser, Server und Datenbank-Entwicklungs-Technologien, um skalierbare Web-Applikationen zu entwickeln.

Mit DataCLX und dbExpress stehen Datenbankschnittstellen zu IBM DB2, Oracle 8i, InterBase und MySQL zur Verfügung.

Kylix unterstützt gängige Linux-Distributionen wie RedHat, SuSE und Mandrake.

Kylix soll in drei Versionen angeboten werden: Kylix Server Developer für professionelle Entwickler wird dabei 1.999,- US-Dollar kosten, die Desktop-Developer-Version 999,- US-Dollar. Kylix Open Edition hingegen soll für Open-Source-Entwickler kostenlos zum Download oder für 99,- US-Dollar auf CD angeboten werden.

Während Kylix Server Developer und Kylix Desktop Developer deutlich vor Ende des ersten Quartals 2001 erhältlich sein sollen, wird Kylix Open Edition erst Mitte 2001 erscheinen.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/