Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/objektiv-lensbaby-twist-60-erzeugt-strudelfoermiges-bokeh-1604-120292.html    Veröffentlicht: 13.04.2016 07:55    Kurz-URL: https://glm.io/120292

Objektiv

Lensbaby Twist 60 erzeugt strudelförmiges Bokeh

Mit dem Twist 60 hat Lensbaby ein manuelles Objektiv für Kleinbild-Vollformatkameras vorgestellt, das die Bildmitte scharf und den Rand unscharf darstellen soll, wobei schon fast ein strudelförmiger Effekt entsteht.

Lensbaby hat mit dem Twist 60 ein 2,5/60-mm-Porträtobjektiv vorgestellt, das zwar die Bildmitte und damit meist das Gesicht scharf, den Rand aber unscharf zeigt. Dabei soll auf ein kreisförmiges Bokeh geachtet worden sein: Damit wird die ästhetische Qualität, nicht aber die Stärke der objektivabhängigen Unschärfen bezeichnet.

Der optische Aufbau des Objektivs besteht aus vier mehrfach vergüteten Glaselementen in drei Gruppen. Das Twist 60 verfügt über zwölf Blendenlamellen und lässt sich in einem Blendenbereich von f/2,5 bis f/22 nutzen. Die Einstellung von Schärfe und Blende erfolgt am Objektiv, einen Autofokus oder eine sonstige Ansteuerung durch die Kamera gibt es nicht. Die Naheinstellgrenze liegt bei 46 cm.

Lensbaby will das Twist 60 ab Mai 2016 verkaufen. Als Einsatz für das Lensbaby Optic Swap System kostet das Objektiv 200 Euro, als separates Objektiv mit Anschlüssen wahlweise für Canon-, Nikon- oder Sony-E-Bajonett werden 320 Euro verlangt.

Lensbaby hat eine umfangreiche Bildergalerie erstellt, die Aufnahmen mit dem neuen Objektiv zeigt.  (ad)


Verwandte Artikel:
Selektive Unschärfe: Lensbaby für das iPhone   
(03.04.2014, https://glm.io/105590 )
Selektive Unschärfe: Knickobjektiv für Evil-Kameras   
(05.04.2012, https://glm.io/90988 )
Canon: Fingerabdruckscanner für Kameras und Objektive geplant   
(31.01.2018, https://glm.io/132485 )
E-Bajonett: Sony bringt 18-135-mm-Objektiv für seine Systemkameras   
(09.01.2018, https://glm.io/132034 )
APO-Summicron-M: Leica baut Objektiv aus den 50ern nach   
(01.12.2017, https://glm.io/131434 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/