Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0101/11879.html    Veröffentlicht: 23.01.2001 09:23    Kurz-URL: https://glm.io/11879

Deutsche Telekom wächst mit Internet und Mobilfunk

628.000 T-DSL-Anschlüsse im Jahr 2000 vermarktet

Die Deutsche Telekom AG hat ihren Konzernumsatz für das Gesamtjahr 2000 um rund 15 Prozent auf 40,9 Milliarden Euro gesteigert. Der Konzernüberschuss lag, vor allem bedingt durch Sondereffekte, bei 7,4 Milliarden Euro, 6,1 Milliarden Euro über Vorjahr. Vor allem die Bereiche Mobilfunk und Internet, insbesondere T-DSL, verzeichneten das größte Wachstum.

Der Umsatz des Konzerns Deutsche Telekom konnte im Geschäftsjahr 2000 gegenüber dem Vorjahr um 5,4 Milliarden Euro auf 40,9 Milliarden Euro gesteigert werden. Erstmals wurde das debis Systemhaus mit rund 0,9 Milliarden Euro Umsatz im 4. Quartal in den Konsolidierungskreis aufgenommen. Ohne diese und weitere Neukonsolidierungen, insbesondere Siris, Club Internet und Slovenske Telekomunikacie, lag der Umsatz bei 37,6 Milliarden Euro und damit um knapp 6 Prozent über dem Vorjahr.

Die Zahl der Telefonanschlüsse legte um 1,6 Millionen auf 49,4 Millionen zu. Bei den ISDN-Kanälen konnte die Telekom zulegen. So stieg die Zahl der Kanäle um 4 Millionnen auf 17,3 Mllionen an. Die Zahl der T-DSL-Anschlüsse lag Ende 2000 bei 628.000.

T-Online habe seine Marktführerschaft in Europa mit 7,9 Millionen Kunden weiter ausbauen können. Damit hat T-Online mehr als 3,2 Millionen Kunden hinzugewonnen. Die Zahl der T-Online-Kunden im Ausland liegt bei mehr als 1,4 Millionen.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/