Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/fifa-16-frauenfussball-laut-ea-sports-etabliert-1511-117687.html    Veröffentlicht: 27.11.2015 16:19    Kurz-URL: https://glm.io/117687

Fifa 16

Frauenfußball laut EA Sports etabliert

Nach der Ankündigung von Frauenfußball für Fifa 16 gab es wütende Proteste, inzwischen hat sich die Lage beruhigt - und das US-Nationalteam der Frauen gehöre sogar zu den am meisten gespielten Teams.

Das US-Frauenfußball-Nationalteam liegt auf der Beliebtheitsliste der Fifa-16-Spieler inzwischen auf Rang 23 - von über 600 Mannschaften insgesamt. Das hat Peter Moore, Chef von EA Sports, auf einer Veranstaltung gesagt. Damit haben die Spielerinnen es zwar nicht vorbei an den ganz großen Spitzenvereinen wie Real Madrid oder Bayern München geschafft, aber immerhin zahlreiche Erstliga-Clubs hinter sich gelassen.

Interessant ist das vor allem, weil es nach der Ankündigung, dass Fifa mit der Nummer 16 erstmals auch virtuelle Frauen auf den Platz schickt, eine größere Protestwelle in Foren und sozialen Medien gab.

Bei der gleichen Veranstaltung - eine Fußballkonferenz in New York - hat Peter Moore auch gesagt, dass die Käufer des Spiels mit der Stürmerin Alex Morgan mehr als eine Million Tore geschossen hätten. Sie ist damit die erste weibliche Fußballerin, mit der diese Marke erreicht wurde. In den USA hat EA Sports bei der Vermarktung von Fifa 16 erstmals auch stark auf die weibliche Zielgruppe gesetzt - auf dem US-Cover ist die normalerweise für den Verein Orlando Pride aus Florida antretende Morgan neben Lionel Messi zu sehen.

Moore hat laut einem Artikel auf The Post Game außerdem gesagt, dass die Fifa-Reihe maßgeblich dazu beitrage, Fußball in den USA populär zu machen. Rund 34 Prozent derjenigen, die sich mit dem Computerspiel beschäftigten, würden echte Fußballfans, die Ligaspiele besuchten oder sogar eine Reise zu europäischen Clubs machen würden.

Bei den US-Fans sind offenbar besonders die spanischen Vereine beliebt: Laut Moore gibt es in den USA mehr Fifa-Spieler als in Spanien, die sich im Normalfall für den FC Barcelona oder Real Madrid entscheiden würden.  (ps)


Verwandte Artikel:
Star Wars Battlefront: Mehr als 9,5 Millionen Beta-Sternenkrieger   
(30.10.2015, https://glm.io/117212 )
Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story   
(21.09.2017, https://glm.io/130182 )
Burnout Paradise Remastered: Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City   
(21.02.2018, https://glm.io/132894 )
FixFifa: Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott   
(23.11.2017, https://glm.io/131300 )
Basemental: Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen   
(16.02.2018, https://glm.io/132830 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/