Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/phonedrone-ethos-drohne-fliegt-mit-eingebautem-smartphone-1511-117353.html    Veröffentlicht: 09.11.2015 07:45    Kurz-URL: https://glm.io/117353

PhoneDrone Ethos

Drohne fliegt mit eingebautem Smartphone

Die Phonedrone Ethos ist ein kleiner Quadcopter, der im Rumpf ein Smartphone beherbergt. Gesteuert wird das Fluggerät vom Boden aus mit einem weiteren Smartphone oder Tablet. Weil im fliegenden Smartphone genügend Sensortechnik steckt, ist die Drohne vergleichsweise günstig.

Über Kickstarter wird der Quadcopter Phonedrone Ethos finanziert, der mit einem Smartphone als Steuerungsrechner ausgerüstet ist. So gelingen dem Gerät die Positionsbestimmung per GPS, die Kameraaufnahme und der Empfang des WLAN-Signals vom Boden aus.

Die  Phonedrone Ethos verfügt über vier Rotoren und einen Akku sowie den Anschluss fürs Smartphone, das mittig im Rumpf untergebracht wird und durch ein Spezialgehäuse vor Beschädigungen geschützt wird. Der Hersteller empfiehlt trotzdem, ein altes Smartphone zu verwenden, falls es doch einmal zu einem Absturz kommen sollte.

Da das mitfliegende Smartphone horizontal im Gerät liegt, muss zur Aufnahme mit dessen Kamera eine Winkeloptik eingesetzt werden. So kann die Drohne auch nach vorn filmen oder fotografieren.

Die Drohne ist ohne Smartphone und Akku 350 Gramm leicht und  misst 267 x 231 x 56 mm. Die Flugzeit soll zwischen 15 und 20 Minuten liegen, wobei das Fluggerät bis zu 55 km/h schnell werden soll. In die Drohne passt laut Hersteller ein iPhone 4S, 5, 5C, 5S, 6, 6 Plus, 6S oder 6S Plus  beziehungsweise ein  Samsung Galaxy S II oder ein neueres Galaxy-Gerät in ähnlichem Format.

Über Kickstarter kostet die Phonedrone Ethos rund 235 US-Dollar plus 25 US-Dollar Versandgebühren. Beim Import nach Deutschland muss noch die Einfuhrumsatzsteuer dazu gerechnet werden. Die Drohne soll erst im September 2016 ausgeliefert werden. Die Crowd-Finanzierung läuft noch bis zum 1. Dezember 2015. Die für die Produktion erforderliche Mindestsumme von 100.000 US-Dollar ist bereits zusammengekommen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Tobyrich Vegas angesehen: Drohnen-Dogfights im Büro   
(17.08.2015, https://glm.io/115784 )
Kameradrohne: Zano fliegt endlich los   
(23.09.2015, https://glm.io/116458 )
Yeair: Benzincopter fliegt eine Stunde lang   
(27.05.2015, https://glm.io/114266 )
Sprite: Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne   
(26.05.2015, https://glm.io/114240 )
LVL 1: Roomba-Erfinderin startet mit Hexacopter für 500 US-Dollar   
(18.05.2015, https://glm.io/114095 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/