Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/mbb2015-telef-nica-steht-kurz-vor-vertragsschluss-fuer-5g-1511-117256.html    Veröffentlicht: 03.11.2015 07:29    Kurz-URL: https://glm.io/117256

MBB2015

Telefónica steht kurz vor Vertragsschluss für 5G

Der Betreiber der Netze O2 und E-Plus macht konkrete Schritte für den Aufbau von Mobilfunknetzen der 5. Generation. Auch den Backbone will die spanische Telefónica massiv ausbauen.

Telefónica wird in Kürze ein Memorandum Of Unterstanding (MOU) für 5G mit Huawei unterschreiben. Das kündigte Enrique Blanco, Chief Technology Officer (CTO) des Konzerns, auf der Huawei-Hausmesse Mobile Broadband Forum 2015 am 3. November 2015 in Hongkong an. "Da stehen wir kurz davor", sagte Blanco. Ein MOU ist eine Absichtserklärung künftiger Vertragspartner, die bereits bestimmte Eckpunkte für die künftige Vereinbarung festlegt.

Der Mobilfunkstandard 5G soll im Jahr 2020 kommen. Im Vergleich zu den derzeitigen 4G-Mobilfunknetzen bietet 5G neben einer deutlich größeren Kapazität geringe Latenzzeiten von weniger als 1 Millisekunde. Der künftige 5G-Standard soll eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s bringen.

Der spanische Telefónica-Konzern betreibt hierzulande die Mobilfunknetze der Marken O2 und E-Plus. Der Backbone werde "radikal ausgebaut in Deutschland". Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei sei dabei "einer der wichtigsten Partner", sagte Blanco.

Über 90 Prozent des Datenvolumens der Kunden des Konzerns gehe über WLAN aus dem Festnetz, erklärte der Manager des Netzwerkbetreibers, der in Europa und Südamerika aktiv ist.

LTE Advanced mit 3x Carrier Aggregation bei 800 und 1800 und 2600 MHz mit Cat-9-Geräten werde "schon morgen angeboten. Da erreichen wir 300 MBit/s. Hier stehen wir kurz davor, und wir haben die Technologie", sagte Blanco.

450 Gäste aus dem Telekom-Sektor und 200 aus anderen Branchen besuchen nach Angaben der Veranstalter das MBB 2015. 1 GBit/s solle die Durchschnittsgeschwindigkeit bis 2020 werden, sagte Ken Hu, Rotating CEO von Huawei.  (asa)


Verwandte Artikel:
Hongkong: Mit Ende der Subventionen endet auch Teslas Erfolg   
(11.07.2017, https://glm.io/128838 )
O2 Homespot: LTE-Router im Paket mit einem 50-GByte-Datentarif   
(05.03.2018, https://glm.io/133143 )
Mobilfunk: 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar   
(03.03.2018, https://glm.io/133126 )
Kabel Deutschland: 4,7 GBit/s Downstream im Feldtest erreicht   
(31.05.2012, https://glm.io/92182 )
Fraunhofer-Institut: Berliner 5G-Forscher geben Fördergeld für Glasfaser aus   
(02.03.2018, https://glm.io/133114 )

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/