Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/envy-8-note-hp-bringt-windows-tablet-mit-stylus-und-riesentastatur-1510-116764.html    Veröffentlicht: 08.10.2015 10:10    Kurz-URL: https://glm.io/116764

Envy 8 Note

HP bringt Windows-Tablet mit Stylus und Riesentastatur

HPs neues Windows-Tablet Envy 8 Note kommt mit einer ungewöhnlichen Tastatur - anders als das Tablet ist diese deutlich größer, was einen ungewohnten Formfaktor der Kombination ergibt. Die Hardware ist eher unspektakulär, mitgeliefert wird allerdings ein aktiver Stylus.

Mit dem Envy Note 8 hat HP ein neues Windows-Tablet im 8-Zoll-Bereich vorgestellt. Von den technischen Spezifikationen her ist das Gerät ein klassisches Mittelklasse-Windows-Tablet - ungewöhnlich ist hingegen das Zubehör.

HP legt dem Envy Note 8 einen Stylus bei, der wie beispielsweise der Stift der Surface-Tablets von Microsoft über aktive Technik verfügt. Ein Druck auf einen der Knöpfe des Stiftes öffnet ein Notizprogramm, der Nutzer kann dann sofort mit dem Schreiben beginnen.

10-Zoll-Tastatur für 8-Zoll-Tablet

Wer lieber Eingaben per Tastatur vornimmt, kann das optional erhältliche Tastaturdock verwenden. Dieses ist - anders als bei den meisten anderen Herstellern üblich - merklich größer als das Tablet selbst: Mit einer Diagonalen von 10 Zoll überragt es das Envy 8 Note deutlich.

Dadurch hat der Nutzer eine größere Tastatur und ein klickfähiges Trackpad zur Verfügung. Das Tablet wird einfach in einen Schlitz gestellt, Verbindungskontakte gibt es allerdings nicht. Die Konnektivität zum Tablet ist durch Bluetooth gegeben. Aufgrund des Größenunterschiedes sieht die Kombination aus Tablet und Tastatureinheit etwas gewöhnungsbedürftig aus.

Für den Transport kann das Envy 8 Note in eine Ausbuchtung auf der Rückseite der Tastatur gesteckt werden. Die Tasten selbst, die HP zufolge einen Hub von 1,5 mm haben, werden dann durch ein Stoffcover geschützt.

Atom-Prozessor und LTE-Modem

Im Tablet selbst arbeitet ein Intel Atom x5-Z8300 mit einer Taktrate von 1,44 GHz und bis zu 1,84 GHz im Turbomodus. Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und wird durch Gorilla Glass 3 geschützt. Der eingebaute Flash-Speicher ist 32 GByte groß, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Envy 8 Note kommt mit einem eingebauten LTE-Modem.

Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut, die Frontkamera hat 2 Megapixel. Der Akku soll HP zufolge über 6 Stunden lang durchhalten. Für den Akkutest hat HP ein 720p-Video bei einer Helligkeit von 150 cd/qm laufen lassen, das WLAN- und das Bluetooth-Modul waren dabei deaktiviert. Ausgeliefert wird das Tablet mit Windows 10.

Das Envy 8 Note soll ab dem 8. November 2015 in den USA erhältlich sein, der Preis liegt inklusive Stylus bei 330 US-Dollar plus Steuern. Zusammen mit der Tastatureinheit kostet das Gerät 430 US-Dollar.  (tk)


Verwandte Artikel:
Elitebook 7x5 G5: HP plant Business-Ultrabooks mit Ryzen Pro   
(07.03.2018, https://glm.io/133190 )
Always Connected PCs: Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen   
(09.03.2018, https://glm.io/133094 )
Asus Transformer Mini: Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro   
(21.11.2017, https://glm.io/131248 )
Raspad: Raspberry Pi kommt ins Bastel-Tablet-Gehäuse   
(06.03.2018, https://glm.io/133180 )
Microsoft: KI-Framework kommt auf Windows-10-Endgeräte   
(08.03.2018, https://glm.io/133217 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/