Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/kamera-aufsatz-shot-macht-aus-iphones-360-grad-kameras-1509-116576.html    Veröffentlicht: 29.09.2015 14:55    Kurz-URL: https://glm.io/116576

Kamera-Aufsatz

Shot macht aus iPhones 360-Grad-Kameras

Mit dem Kamera-Aufsatz Shot sollen sich mit dem iPhone 360-Grad-Panoramen aufnehmen lassen - und 235-Grad-Videos, die sich anschließend mit Googles Cardboard-Betrachter anschauen lassen. Für das Projekt suchen die Macher jetzt per Crowdfunding Unterstützer.

Mit ihrem Projekt Shot wollen zwei spanische Entwickler aus einem iPhone eine 360-Grad-Kamera machen, die auch 235-Grad-Videos für die Betrachtung mit einer VR-Brille aufnehmen kann. Dafür haben William Viana und Jorge Lería einen Aufsatz entwickelt, der aus zwei Fisheye-Objektiven besteht. Auf Kickstarter suchen sie jetzt nach Unterstützern.

Ähnlich wie der Olloclip-Kamera-Aufsatz wird der Shot-Adapter auf den oberen Rand eines iPhone 6, 6S, 6 Plus oder 6S Plus gesteckt. Anschließend sitzt sowohl vor der Hauptkamera als auch vor der Frontkamera jeweils ein Fisheye-Objektiv, das den Betrachtungswinkel auf 235 Grad erhöht.

Mit dieser Zusatzausstattung sollen sich 360-Grad-Fotos sowie 235-Grad-Videos aufnehmen lassen. Der Grund, warum nicht auch Rundumvideos möglich sind, liegt an der Technik des iPhones: Es können nicht gleichzeitig mit der Front- und Rückkamera Filme aufgenommen werden.

Eigene App zum Teilen von Inhalten

Die Fotos und Videos sollen anschließend über eine von den Shot-Machern entwickelte App betrachtet werden können. Dabei sollen sich die Fotos und Videos sowohl mit als auch ohne VR-Brille anschauen lassen. Ein Cardboard-Betrachter liegt dem Shot-Adapter bei Bestellung bei. Die App ist ähnlich wie Instagram aufgebaut und dient auch als soziales Netzwerk für Shot-Nutzer, um ihre Fotos und Videos teilen zu können.

Viana und Lería erhoffen sich, per Crowdfunding 89.890 Euro zusammenzubekommen, um die Produktion des Shot-Adapters anlaufen lassen zu können. Das Kickstarter-Projekt hat am 29. September 2015 begonnen und soll einen Monat lang laufen. Ab 49 Euro können Interessenten das Projekt unterstützen und später selber einen Shot-Adapter erhalten. Bei erfolgreicher Finanzierung soll der Adapter im April 2016 ausgeliefert werden.  (tk)


Verwandte Artikel:
Carl Zeiss: VR-Headset für Galaxy S5 und iPhone 6   
(11.10.2014, https://glm.io/109782 )
Raspad: Raspberry Pi kommt ins Bastel-Tablet-Gehäuse   
(06.03.2018, https://glm.io/133180 )
Lexip: Joystick, Analogstick und Gamingmaus in einem   
(06.03.2018, https://glm.io/133163 )
Light Phone 2: Das Mobiltelefon für Abschalter   
(02.03.2018, https://glm.io/133110 )
The Beast Inside: Photogrammetrie plus Horror   
(01.03.2018, https://glm.io/133087 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/