Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0101/11641.html    Veröffentlicht: 10.01.2001 17:15    Kurz-URL: https://glm.io/11641

Toshiba entwickelt Ein-Elektron-Transistor

Experimental-Technologie läuft bei Raumtemperatur

Toshibas Forscher haben einen experimentellen Transistor entwickelt, der mit nur einem einzelnen Elektron und bei Raumtemperatur arbeitet. Er soll seinen Speicherzustand halten, für selbstlernende Systeme geeignet sein und eine ultra-niedrige Stromaufnahme haben.

Obwohl man mit dem Single-Electron-Transistor (SET) in der jetzigen Form noch nicht viel anfangen kann, erlaubt er immerhin bereits die Kontrolle von individuellen Elektronen. Laut Toshiba gibt es bis jetzt keine Hinweise auf andere Entwicklungen dieser Art, die bei Raumtemperatur funktionieren.

Der Fertigungsprozess von SET soll voll kompatibel mit dem herkömmlicher CMOSFET sein und darüber hinaus mit diesen in einem gemischten System realisiert werden können.

Die Technologie, die im Rahmen eines vom japanischen Ministry of International Trade and Industry (MITI) sowie der New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO) geförderten Forschungsprogramms von Toshiba entwickelt wurde, stellte das Unternehmen kürzlich auf dem International Electron Devices Meeting (IEDM) in San Francisco vor.

Toshiba wird SET weiterentwickeln und hofft darauf, in Zukunft intelligente, selbstlernende und sich selbst entwickelnde Systeme damit aufbauen zu können.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/