Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/os-x-10-11-el-capitan-ist-fertig-und-kommt-noch-im-september-1509-116236.html    Veröffentlicht: 10.09.2015 10:22    Kurz-URL: https://glm.io/116236

OS X 10.11

El Capitan ist fertig und kommt noch im September

Die nächste Version von OS X 10.11 alias El Capitan ist bereits fertig. Entwickler dürfen das neue Betriebssystem bereits als finale Version herunterladen. Wer keinen Entwickler-Account hat, muss noch ein paar Wochen auf das kostenlose Update warten.

Die Entwicklung des nächsten OS X ist abgeschlossen. Für Entwickler verteilt Apple bereits das Goldmaster von OS X 10.11 alias El Capitan in Form des Build 15A282b. Die Entwicklungen können sich nun anhand der finalen Version an die Neuerungen von OS X anpassen. Einige davon werden allerdings nicht allzu schnell umsetzbar sein. Für die neue Grafik-API Metal dürften nur wenige Studios rechtzeitig genug mit der Entwicklung angefangen haben, um zum oder kurz nach dem Erscheinungstermin von El Capitan bereits Spiele anbieten zu können. Typischerweise ist der Vorlauf für neue hardwarespezifische APIs lang. Eines der ersten Spiele wird wohl Fortnite von Epic Games sein.

Metal steht allerdings auch beispielhaft für Effizienzverbesserungen, die Apple mit dem neuen Betriebssystem an vielen Stellen verspricht. Das System soll schneller werden. Die in unserem damaligen Test festgestellte sehr hektisch abgeschlossene Entwicklung von Yosemite dürfte nun mit etwas mehr Zeit ein paar Vorteile in der Stabilität des Gesamtsystems bringen.

Apple konzentrierte sich anscheinend auf die Entwicklung eines stabilen Produkts, was auch an der überschaubaren Anzahl der Neuerungen erkennbar ist. Viel Auffälliges wird es zunächst nicht für den Endanwender geben.

Zu den Neuerungen gehört etwa Splitview, das Apple ähnliche Fähigkeiten gibt, die Microsoft schon lange in Windows anbietet. Zudem wurde die Spotlight-Suche erweitert, sie lässt sich jetzt auf dem Bildschirm verschieben. Zudem gibt es überarbeitete Notizen. Der Browser wird zudem um einige kleine Werkzeuge erweitert und bekommt einen Stummschalter für nervige Webseiten mit Sound. Es sind also vor allem kleine praktische Neuerungen. Außerdem kann die Fotoanwendung mit Erweiterungen umgehen. Die müssen aber erst entwickelt werden.

Ähnlich sieht es mit Apples Transit aus, die Vorbereitung des Kartensystems für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Auch diese Funktion wird für El-Capitan-Nutzer nicht sofort überall nutzbar sein. In der deutschen Beschreibung steht explizit, dass Transit erst "bald" zur Verfügung stehen wird. Typischerweise werden Kartenfunktionen zuerst im Heimatland von Apple, den Vereinigten Staaten von Amerika, eingeführt. Das Musterbeispiel für Transit ist dann auch die Großstadt New York.

El Capitan steht für Entwickler bereits als Download-Code bereit und wird über den Mac App Store heruntergeladen. Alle anderen Nutzer müssen sich noch gedulden. Am 30. September 2015 wird die finale Version als kostenloses Update freigegeben.

Nachtrag vom 10. September 2015, 22:00 Uhr

Bei dem Build 15A282b handelt es sich um einen sogenannten Gold Master Candidate. Dieser kann zur finalen Version deklariert werden. Sollten allerdings gröbere Fehler entdeckt werden, wird es vermutlich noch weitere GM-Build geben.  (ase)


Verwandte Artikel:
OS X El Capitan: Kleiner iMac mit 4K enthüllt   
(26.06.2015, https://glm.io/114884 )
iOS und OS X: Apple könnte HTTPS für Apps erzwingen   
(10.06.2015, https://glm.io/114581 )
Apple: OS X 10.11 El Capitan erhebt sich über Yosemite   
(08.06.2015, https://glm.io/114534 )
MacOS: Apple patcht MacOS Sierra und El Capitan gegen Meltdown   
(24.01.2018, https://glm.io/132342 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/