Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/everquest-2-gefaengnisserver-drunder-fuer-stoerende-spieler-1508-115855.html    Veröffentlicht: 20.08.2015 11:39    Kurz-URL: https://glm.io/115855

Everquest 2

Gefängnisserver Drunder für störende Spieler

Wer sich in Everquest 2 danebenbenimmt, kann künftig mit anderen Störenfrieden auf einem speziellen Server namens Drunder landen. Und zwar dauerhaft, ohne Chance auf Rehabilitation. Betreiber Daybreak Games bezeichnet das als "Experiment".

In den kommenden Tagen möchte das Entwicklerstudio Daybreak Games (früher Sony Online Entertainment) einen neuen Server für den MMORPG-Klassiker Everquest 2 eröffnen. Er trägt den Namen Drunder und ist ausschließlich für Spieler gedacht, die auf die eine oder andere Art als Störer aufgefallen sind.

Wer einmal auf Drunder gelandet ist, soll nicht wieder auf einen regulären Server zurückkehren können. Der Bann gilt für alle Charaktere eines Accounts. Über die Spieler, die ins Exil müssen, entscheiden die Game Master von Everquest 2. Wer auf eigenen Wunsch dorthin möchte, kann einen Antrag stellen - man muss also nicht erst Aufmerksamkeit etwa durch Pöbeleien auf sich ziehen.

Laut einem Forenbeitrag von Daybreak Games haben sich die Mitarbeiter des Community Management einen solchen Server schon seit Jahren gewünscht. Dort soll es keinen Kundendienst geben - die "Outlaws" sind also unter sich. Daybreak Games bezeichnet das Ganze als "Experiment", bei dem man selbst neugierig sei, wie es sich entwickelt.

In der Community kommt die Idee nicht nur gut an: Einige Spieler fänden es besser, wenn die Entwickler sich um das Beheben von Programmfehlern kümmern und Querulanten einfach sperren würden, statt Experimente mit ungewissem Ausgang durchzuführen.

Daybreak Games ist nicht der erste Betreiber von Onlinespielen, der Störer und Cheater in separate Welten transferiert. So weit wie mit der nun angekündigten Serverwelt Drunder ist bislang aber noch kein anderer größerer Entwickler gegangen.  (ps)


Verwandte Artikel:
Everquest: Sony verkauft Sony Online Entertainment   
(02.02.2015, https://glm.io/112102 )
Face-Tracking mit SOEmote: Everquest 2 verschmilzt Spieler und Spielfigur   
(03.06.2012, https://glm.io/92241 )
Survival: H1Z1 verlässt Early Access mit Battle Royal für Autos   
(28.02.2018, https://glm.io/133059 )
Twitch: Kein Spiele-Streaming in der Badehose   
(05.03.2018, https://glm.io/133150 )
Ark Survival Evolved: "Man darf nicht immer auf die Community hören"   
(02.03.2017, https://glm.io/126485 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/