Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/ueber-50-millionen-cyanogenmod-will-mehr-nutzer-als-windows-phone-haben-1508-115667.html    Veröffentlicht: 10.08.2015 10:38    Kurz-URL: https://glm.io/115667

Über 50 Millionen

Cyanogenmod will mehr Nutzer als Windows Phone haben

Bei einer Veranstaltung hat das Cyanogenmod-Team bekanntgegeben, dass mittlerweile über 50 Millionen Nutzer die alternative Android-Distribution verwenden. Damit soll die Nutzerzahl höher liegen als die von Windows Phone und Blackberry zusammen.

Mittlerweile nutzen über 50 Millionen Anwender die alternative Android-Distribution Cyanogenmod. Das haben die Entwickler auf der Konferenz Seattle Code Rush und über ein Posting bei Instagram bekanntgegeben.

Cyanogenmod ist kostenlos für eine Vielzahl von Android-Geräten verfügbar, auch für ältere Smartphones und Tablets. Viele ältere Geräte werden zudem mit inoffiziellen Versionen versorgt. Seit der Einführung des Cyanogenmod Installers ist es für Nutzer bestimmter Geräte noch einfacher geworden, die alternative Android-Version zu installieren. Das dürfte zur hohen Nutzerzahl beigetragen haben.

Mehr Nutzer als Windows Phone und Blackberry zusammen

Cyanogenmod behauptet, mit den 50 Millionen Nutzern mehr Anwender als Windows Phone und Blackberry kombiniert zu haben. Dies mag zunächst etwas unglaubwürdig klingen, betrachtet man sich allerdings die Finanzberichte Microsofts der vergangenen Quartale, könnte ein knapper Vorsprung durchaus möglich sein.

Microsoft konnte im vierten Quartal des Fiskaljahres 2015, das am 30. Juni 2015 endete, 8,4 Millionen Lumia-Smartphones verkaufen. Im vorigen Quartal waren es 8,6 Millionen, im zweiten Quartal 2015 10,5 Millionen. Für das erste Quartal 2015 hatte Microsoft keine Zahl angegeben, im vierten Quartal 2014 waren es 5,8 Millionen Lumias.

Addiert man die Verkaufszahlen der Lumia-Smartphones aus vier der fünf vergangenen Quartale, kommt man auf eine Verkaufsmenge von 33,3 Millionen Smartphones. Wenn man annimmt, dass im ersten Quartal 2015 zwischen 5 und 10 Millionen Geräte dazukommen, dürfte die Gesamtzahl der vergangenen fünf Quartale bei um die 40 Millionen liegen.

Dazu kommen noch die Nutzer, die sich vorher ein Windows-Phone-Smartphone von Nokia oder anderen Herstellern gekauft haben, sowie die mittlerweile überschaubare Anzahl der Blackberry-Nutzer. Geht man davon aus, dass nicht jeder Lumia-Verkauf der letzten Quartale für einen Neukunden steht, könnte es sein, dass mehr Nutzer Cyanogenmod als Windows-Phone-Smartphones oder Blackberrys verwenden - der Vorsprung dürfte wenn aber eher knapp sein.  (tk)


Verwandte Artikel:
Android-ROM: Lineage OS bindet Android 7.1.2 ein   
(19.04.2017, https://glm.io/127369 )
Alternatives Android: Neue LineageOS-Version basiert auf Android 8.1   
(27.02.2018, https://glm.io/133015 )
Galaxy S9 und S9+ im Test: Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert   
(08.03.2018, https://glm.io/133164 )
Windows Phone 7.5 und 8.0: Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab   
(20.02.2018, https://glm.io/132864 )
Rechtsstreit: Blackberry verklagt Facebook wegen Messaging-Patenten   
(07.03.2018, https://glm.io/133189 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/