Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0101/11564.html    Veröffentlicht: 08.01.2001 09:19    Kurz-URL: https://glm.io/11564

Garmin lizenziert PalmOS für GPS-Handhelds

Ortsabhängige Services für Handheld-Nutzer geplant

Der Navigationsgerätespezialist Garmin hat mit Palm ein Abkommen über die Lizenzierung des PalmOS getroffen. Die Vereinbarung sieht vor, dass das Betriebssystem von Palm in einer neuen Produktserie mit Garmins GPS Hard- und Software ausgerüsteten Handhelds integriert wird.

Garmin will die speziell für den Einsatz von location-based Services optimierten Handhelds entwickeln, produzieren und vermarkten. Durch den Einsatz des PalmOS sollen dem Anwender die für das PDA-Betriebssystem entwickelten Applikationen zur Verfügung stehen.

"Ortsbezogene Anwendungen und die damit verbundene Technologie werden ein Hauptbestandteil des mobilen Computings. Das optimierte Zusammenspiel von ortsabhängigen Leistungen, persönlicher Informationsverwaltung und Kommunikationsmöglichkeit bietet den Nutzern einen noch höheren Grad an Komfort, Annehmlichkeit und Sicherheit, besonders an ihm noch unbekannten Orten", sagte Gary Kelley, Marketingdirektor der Garmin International Inc.

"Ortsabhängige Services und Applikationen für den drahtlosen Internet-Zugriff sind Hauptfelder, die wir bei der Erweiterung der Palm Economy adressieren", ergänzte Alan Kessler, Chief Operating Officer for Platform and Products von Palm Inc.

Die Palm-Powered-Produkte sollen die Produktpalette von Garmin an GPS-basierenden Lösungen vervollständigen. Kernstück ist das 1999 vorgestellte Produkt eMap, eine für den mobilen Einsatz spezialisierte Karten-GPS-Navigationslösung. Darüber hinaus hat Garmin mehr als 50 verschiedene Modelle an GPS-Hardwarelösungen entwickelt.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/