Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/microsoft-fertige-windows-10-version-wird-bereits-verteilt-1507-115258.html    Veröffentlicht: 16.07.2015 08:39    Kurz-URL: https://glm.io/115258

Microsoft

Fertiges Windows 10 wird bereits verteilt

Microsoft hat früher als erwartet mit der Verteilung der fertigen Version von Windows 10 begonnen. Alle Teilnehmer am Windows-Insider-Programm können die RTM-Version beziehen, womit der eingeblendete Hinweis auf die Vorabversion verschwindet.

Die eigentlich erst für den 29. Juli 2015 geplante finale Version von Windows 10 wird bereits an alle Teilnehmer des Windows-Insider-Programms verteilt. Der aktuelle Build 10240 entspricht der RTM-Version (Release To Manufacturing), also der Ausführung für Gerätehersteller, mit der sie Notebooks, Computer und Tablets mit Windows 10 bestücken können. Der aktuelle Build wird erstmals zur gleichen Zeit über den Fast und den Slow Ring des Windows-Insider-Programms verteilt.

Microsoft verzichtet bewusst auf ISO-Datei

Bislang war es üblich, dass zunächst die Windows-Insider-Teilnehmer das Update erhalten, die den Fast Ring gewählt haben und der Slow Ring erst im nächsten Schritt folgte. Microsoft will damit testen, wie gut es in der Praxis funktioniert, wenn viele Nutzer zur gleichen Zeit das Update herunterladen wollen. Aus diesem Grund bietet Microsoft die Version nicht als ISO-Datei an, alle Anwender sollen es über Windows-Update beziehen.

Mit dem Build 10240 verschwindet die Einblendung auf dem Desktop, die auf die Vorabversion hinweist. Außerdem wird im Infodialog zur Versionsnummer erstaunlicherweise kein Ablaufdatum mehr angezeigt. Somit könnte die RTM-Version von Teilnehmern am Windows-Insider-Programm dauerhaft genutzt werden, ohne zwingend neue Updates einzuspielen.

Der Build 10240 bringt noch einmal eine Reihe von Fehlerkorrekturen und eine neue Version des Edge-Browsers. Dessen Rendering Engine soll nochmals deutlich beschleunigt worden sein. Microsoft selbst gibt an, dass der eigene Browser in Javascript-Benchmarks jetzt schneller als Googles Chrome sei.

RT-Update kommt im September

Microsofts Leiter des Windows-Insider-Programms, Gabriel Aul, verkündete via Twitter, dass im September 2015 ein drittes Update für Windows 8.1 RT erscheinen werde. Damit wurde der Zeitraum für das bereits grob angekündigte Update eingegrenzt. Weiterhin ist allerdings nicht bekannt, welche Funktionen das Update bringen wird. Eine RT-Version von Windows 10 wird es nicht geben, daher wird vermutet, dass mit diesem Update einige Funktionen aus Windows 10 auch in die RT-Welt gebracht werden.  (ip)


Verwandte Artikel:
Always Connected PCs: Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen   
(09.03.2018, https://glm.io/133094 )
Microsoft: KI-Framework kommt auf Windows-10-Endgeräte   
(08.03.2018, https://glm.io/133217 )
Microsoft: S-Modus in Windows 10 kommt erst nächstes Jahr   
(07.03.2018, https://glm.io/133205 )
Toshiba Portégé X30-E: Business-Notebooks bekommen neue CPUs und doppelten RAM   
(02.03.2018, https://glm.io/133102 )
HDMI 2.0 und Displayport: HDR bleibt Handarbeit   
(26.02.2018, https://glm.io/132884 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/