Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0101/11517.html    Veröffentlicht: 03.01.2001 09:39    Kurz-URL: https://glm.io/11517

MMXI Europe - Surfer bleiben länger online

Einzelne Marktsegmente konnten ihre Online-Nutzungszeit verbessern

Insgesamt konnten in Deutschland im November die einzelnen Marktsegmente im Internet keine bedeutsamen Reichweitengewinne im Vergleich zum Vormonat erzielen. Jedoch schafften es Bereiche, wie beispielsweise Auktionen, Information und Wirtschaft/Finanzen, ihre Besucher deutlich länger zu binden als noch einen Monat zuvor. Dies zeigen die neuesten Ergebnisse aus dem monatlich erscheinenden Digital Media Report von MMXI Europe.

Die Übersicht der Aufteilung des deutschen Online-Marktes von MMXI nach 27 Marktsegmenten zeigt im November keine deutlichen Gewinner hinsichtlich der Reichweite. Allerdings konnten einzelne Segmente ihre Besucher deutlich länger binden: Die Nutzungsdauer pro Monat von Auktionen betrug in diesem Monat rund 107 Minuten, und damit knapp 40 Minuten mehr als noch im Oktober, wobei dieser Zuwachs vor allem auf deutlich längere Besuchszeiten bei ebay.de zurückzuführen ist. In der Hitliste nach Verweildauer wurden nur Internet Service Provider und Applikationen mit 125 bzw. 118 Minuten im November länger genutzt.

Zudem konnten Informationsangebote mit 34 Minuten ihre Nutzungszeit um mehr als das 2,5fache erhöhen. Aber auch die Angebote der Kategorie Wirtschaft/Finanzen legten bei der Dauer in Minuten zu und erreichten mit 83 Minuten pro Monat sogar ihr Jahreshoch.

E-Commerce-Angebote rangieren in dieser Hitliste wie bereits im Vormonat auf Platz neun und konnten ihre Nutzungsdauer um wenige Minuten erhöhen. Auch die Anzahl der Besucher insgesamt in diesem Bereich blieb im Vergleich zum Oktober nahezu unverändert. Zu den fünf Angeboten, die eine Steigerung der Reichweite von über 25 Prozent erzielten, gehören beispielsweise jpc.de und mytoys.de.

"Es wird deutlich, dass das Internet vom Weihnachtsboom offenbar später profitiert als der stationäre Handel. Zwar konnten sich einzelne eTailer, wie z.B. yousmile.de oder primus-powershopping. de, auf Grund starker Offline-Werbung erstmals in unseren Berichten platzieren, der E-Commerce insgesamt profitiert in dieser Zeit aber noch nicht wirklich vom Kaufrausch für Weihnachten", sagt Thomas Pauschert, Geschäftsführer von MMXI Deutschland.  (ji)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/