Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/festivals-telekom-erweitert-netz-mit-tonnenschweren-richtfunk-trucks-1506-114904.html    Veröffentlicht: 26.06.2015 16:03    Kurz-URL: https://glm.io/114904

Festivals

Telekom erweitert Netz mit tonnenschweren Richtfunk-Trucks

Die Telekom kann ihr Netz mit großen Trucks und 40-Meter-Antennen massiv erweitern. So wurde mehr als 1 TByte Daten mit Richtfunk übertragen.

Die Deutsche Telekom setzt bei der Versorgung von Festivals auf große Trucks mit Richtfunkanbindung. Das sagte Telekom-Sprecher Markus Jodl Golem.de auf Anfrage. "Die Anbindung an unser Core-Netz erfolgt in diesem Fall über Richtfunk."

Vodafone hatte gestern erklärt, sein Mobilfunknetz für 50 große Open-Air-Festivals in diesem Sommer auszubauen. Mobile Basisstationen liefern den Festivalbesuchern UMTS und LTE. Die Technik einer mobilen Basisstation mit einem Gewicht von neun Tonnen befindet sich auf einem Anhänger. Die auf 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen für die Abdeckung der Festgelände sorgen. Jodl betonte: "Das Hurricane-Festival haben wir bereits seit zehn Jahren auf unserer Liste für Sonderversorgung. Auf unserem Kalender stehen pro Jahr rund 150 Festivals und Events, für die wir eine Sonderversorgung aufbauen." Der Mast auf den Lkws könne auf über 40 Meter ausgefahren werden. Die Antennen sind mit UMTS und LTE ausgestattet. Das Hurricane-Festival sei mit einem bestehenden und drei temporären Standorten versorgt worden.

Datentrucker von der Telekom

Ein solcher Lkw wiegt mehrere Tonnen und hat eine Besatzung von zwei bis drei Personen. "Wenn alles perfekt geplant ist, kann der Standort innerhalb von 24 Stunden in Betrieb gehen", sagte Jodl.

Der Mast werde durch Seile gespannt und könne laut Unternehmensangaben Windgeschwindigkeiten von bis zu 180 Stundenkilometern standhalten. "Beim Festival wurde mehr als 1 TByte Daten übertragen und mehrere Hunderttausend Gespräche geführt. Ein Teil des Equipments stehe nun bereits bei dem Fusion-Festival in Mirow", erklärte der Sprecher.  (asa)


Verwandte Artikel:
Mobilfunk: Lidl-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen   
(09.03.2018, https://glm.io/133242 )
Berlin: Dropbox baut sein Netzwerk mit Equinix aus   
(08.03.2018, https://glm.io/133212 )
Whatsapp SIM: Telefónica verpasst Tarifoptionen mehr Leistung   
(09.03.2018, https://glm.io/133250 )
Festivals: Vodafone errichtet mobile Basisstationen mit Teleskopmasten   
(25.06.2015, https://glm.io/114875 )
O2: Telefónica Deutschland soll eventuell verkauft werden   
(09.03.2018, https://glm.io/133239 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/