Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/eric-schmidt-alle-deutschen-autos-werden-autonom-fahren-1506-114596.html    Veröffentlicht: 11.06.2015 00:10    Kurz-URL: https://glm.io/114596

Eric Schmidt

"Alle deutschen Autos werden autonom fahren"

Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt sieht einen klaren Trend zu autonom fahrenden Fahrzeugen. Er prognostizierte auf der Gründerkonferenz Noah in Berlin sogar, dass alle deutschen Hersteller ihre Autos mit derartigen Fähigkeiten ausstatten würden.

Werden bald Audi, Porsche, Opel, VW, BMW und Ford ihre Autos mit Selbstfahrfunktionen ausrüsten? Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt erwartet für die Zukunft genau dieses Szenario. Der Ex-Google-Chef machte aber keine Aussage darüber, wann diese für viele Autofahrer sicherlich erst einmal ungewohnte Funktion seiner Meinung nach Alltag sein werde.

Spätere Generationen würden lachen, wenn sie in alten Filmen sähen, wie sich Schauspieler hinters Steuer eines Autos setzten, sagte Schmidt auf der Gründerkonferenz Noah in Berlin. "Viele Aufgaben, in denen Computer inzwischen besser als Menschen sind, sollten auch von Computern erledigt werden", betonte er. Unter anderem machten sie keine typisch menschlichen Fehler.

Google arbeitet seit etwa sechs Jahren an selbstfahrenden Fahrzeugen. Die Autohersteller haben ebenfalls massiv in eigene Roboterautos investiert. Die Branche erwartet, dass autonome Autos ab 2020 regulär im Straßenverkehr fahren werden.

Selbstfahrende Google-Autos waren noch nie an Unfällen schuld

Googles autonome Autos haben in ihrer sechsjährigen Testphase noch keinen Unfall verursacht. Wie Googles Projektchef Chris Urmson in einem Beitrag für die Website Medium schrieb, seien die Fahrzeuge zwar in elf kleinere Unfälle ohne Verletzte verwickelt gewesen, aber "nicht einmal war das selbstfahrende Auto der Grund für den Unfall".

Google hatte seine selbstfahrenden Fahrzeuge im Herbst 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben Google haben auch Daimler und BMW eine Lizenz, um ihre Autos in Kalifornien zu testen. Zuletzt hatte Daimler in den USA auch die Zulassung für zwei autonom fahrende Lkw erhalten.

In Deutschland wurde die Autobahn 9 inzwischen zu einer Teststrecke für autonome Autos erklärt. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte dort im April 2015 nach einer Testfahrt: "Automatisiertes Fahren ist keine Science-Fiction. In wenigen Jahren werden automatisierte Fahrzeuge im Straßenverkehr unterwegs sein. Digitale Technik kann dem Fahrer Aufgaben abnehmen und mehr Sicherheit und Komfort bringen."  (ad)


Verwandte Artikel:
Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus   
(16.12.2017, https://glm.io/131708 )
Wirtschaftsspionage: Prozess gegen Uber nach Enthüllungen verschoben   
(29.11.2017, https://glm.io/131390 )
Automatisiertes Fahren: Düsseldorf testet Navigation durch Verkehrszentrale   
(03.11.2017, https://glm.io/130958 )
Auto: Eine verunsicherte Branche   
(09.03.2018, https://glm.io/133225 )
Urheberrecht: Bär lehnt Leistungsschutzrecht strikt ab   
(10.03.2018, https://glm.io/133260 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/