Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/karten-app-offline-navigation-fuer-google-maps-geplant-1505-114331.html    Veröffentlicht: 29.05.2015 09:40    Kurz-URL: https://glm.io/114331

Karten-App

Offline-Navigation für Google Maps geplant

Google will seine Maps-App mit einer Offline-Navigation versehen. Damit lässt sich die Google-Maps-App in der Zukunft auch im Ausland ohne bestehende Internetverbindung verwenden. Google reagiert mit diesem Schritt auf die zunehmende Verbreitung von Offline-Navigations-Apps.

Google Maps soll noch in diesem Jahr umfangreichere Offline-Funktionen erhalten. Das wurde vom Hersteller auf der Google I/O bekanntgegeben. Eine rudimentäre Offline-Funktion besitzt Google Maps bereits, so können bestimmte Kartenbereiche auf dem Gerät gespeichert werden. Die betreffenden Bereiche bestimmt der Nutzer selbst, ein Offline-Kartenbereich darf dabei maximal 50 x 50 km groß sein. Es gibt keine Möglichkeit, Kartendaten einzelner Länder herunterzuladen.

Bisherige Offline-Funktion stark beschränkt

Die bisherige Offline-Funktion ist nur auf die Kartendaten beschränkt, es gibt keine Offline-Navigation und auch POIs (Points of Interests) stehen nur mit bestehender Internetverbindung zur Verfügung. Wer also nach Restaurants, Hotels, Tankstellen oder anderen Geschäften suchen möchte, braucht dafür derzeit eine Internetverbindung.

Das alles soll sich mit einem künftigen Update von Google Maps ändern. Demnach werden Kartendaten samt Navigation und POIs offline zur Verfügung stehen. Nach Angaben von Google sollen alle wichtigen Google-Maps-Funktionen auch ohne bestehende Internetverbindung bereitstehen.

Neue Offline-Funktionen für dieses Jahr geplant

Irgendwann in diesem Jahr soll es das Google-Maps-Update geben. Einen genaueren Zeitplan nennt Google nicht. Auch gibt es noch keine Informationen dazu, ob das Herunterladen von Offline-Material weiterhin nur in einzelnen Regionen möglich ist. Es wäre für den Anwender deutlich angenehmer, wenn das betreffende Land ausgewählt und dann das Offline-Kartenmaterial heruntergeladen wird. Ob Google das für seine Karten-App einbauen wird, ist nicht bekannt.

Bezüglich der Offline-Nutzung ist Google im Vergleich zu anderen Lösungen seit langer Zeit im Rückstand. Es gibt etliche Offline-Karten-Apps und auch Offline-Navigations-Apps für die Android-Plattform. In solchen Apps werden Kartendaten nach Land oder auch nach Bundesland heruntergeladen. Letzteres kann eine Hilfe sein, wenn der Speicherplatz auf dem Gerät begrenzt ist. Dann kann der Nutzer die Kartendaten einzelner Regionen herunterladen, in denen er Offline-Material benötigt.  (ip)


Verwandte Artikel:
Navigation: Google Maps integriert Flixbus   
(08.03.2017, https://glm.io/126609 )
Kartendienst: Google Maps zeigt passende Informationen deutlicher an   
(16.11.2017, https://glm.io/131181 )
Garmin Speak: Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an   
(18.10.2017, https://glm.io/130689 )
Android: Google stellt stabilen AR-Modus für Motion Stills vor   
(08.02.2018, https://glm.io/132658 )
Smartphone-App: Google Maps bekommt Fahrspurassistent   
(12.12.2014, https://glm.io/111136 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/