Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/kinect-for-windows-microsoft-konzentriert-sich-auf-den-kinect-adapter-1504-113314.html    Veröffentlicht: 03.04.2015 11:40    Kurz-URL: https://glm.io/113314

Kinect for Windows

Microsoft konzentriert sich auf den Kinect-Adapter

In der Zukunft wird es für Kinect for Windows nur noch eine Lösung geben. Der Sensor Kinect for Windows v2 wird nicht weiter produziert. Wer trotzdem Kinect unter Windows nutzen möchte, benötigt nun den Sensor der Xbox One sowie den länger verfügbaren Adapter für Windows-Rechner.

Microsoft produziert ab sofort nicht mehr den Kinect for Windows v2. Stattdessen übernimmt der Xbox-One-Sensor die Aufgabe. Es wird jedoch ein separater Adapter benötigt, der etwas über 50 Euro kostet und schon seit einigen Monaten im Handel ist. Der Adapter besteht aus einem Netzteil sowie einer Splitter-Box, die Daten und Strom voneinander trennen.

Microsoft betont, dass die alte v2-Lösung weiterhin voll unterstützt werde. Laut dem Konzern macht es zudem im SDK keinen Unterschied, ob der Anwender die Adapter-Lösung oder den reinen Windows-Sensor im Einsatz hat.

Der Grund für die Einstellung des direkt anzuschließenden Sensors liegt laut Microsoft bei Schwierigkeiten, diesen in allen Märkten zur Verfügung zu stellen. Zudem sollen Entwickler zufrieden mit der Adapter-Lösung sein, so dass die Notwendigkeit eines gesonderten Angebots offenbar nicht mehr besteht.  (ase)


Verwandte Artikel:
Microsoft: Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar   
(23.10.2014, https://glm.io/110044 )
Bewegungssteuerung: Microsofts Kinect ab 10. November in Deutschland   
(17.08.2010, https://glm.io/77265 )
Kinect für Windows v2: Profi-Bewegungssteuerung ab Mitte Juli 2014 bestellbar   
(07.07.2014, https://glm.io/107704 )
Microsoft Kinect: You can touch this   
(15.08.2013, https://glm.io/101010 )
Kinect für Windows: Xbox-One-Sensor kommt 2014 auch für PC   
(24.05.2013, https://glm.io/99420 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/