Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/novo-fotofilter-aus-saphirglas-und-gorilla-glass-1503-113033.html    Veröffentlicht: 18.03.2015 11:41    Kurz-URL: https://glm.io/113033

Novo

Fotofilter aus Saphirglas und Gorilla Glass

Der Filterhersteller Novo will eine Reihe von Objektivvorsätzen aus Materialien vorstellen, die bislang vornehmlich in der Smartphone- und Uhrenindustrie eingesetzt wurden. Sie sollen extrem dünn, aber dennoch widerstandsfähig sein.

Novo bringt eine Reihe von Fotofiltern auf den Markt, die aus Gorilla Glass und Saphirglas bestehen. Die Objektivfassungen sollen durch den Einsatz des widerstandsfähigen Glases sehr dünn (2,38 mm) ausfallen können, weil nur geringe Materialstärken erforderlich sind und dennoch die Gefahr des Glasbruchs gering sein soll. Zudem soll die Filteroberfläche sehr kratzunempfindlich sein.

Die Durchmesser reichen je nach Modell von 40 bis 82 mm. Die UV-Filter werden mit Saphirglas ausgerüstet, während es auch eine Serie mit Gorilla Glass geben wird, in der neben UV-Filtern auch ein variabler Neutraldichtefilter (3,5 mm Höhe) und ein zirkulärer Polarisationfilter (6 mm Höhe) angeboten werden sollen.

Die Sapphire-UV-Serie soll je nach Durchmesser zwischen 85 und 170 Euro kosten. Für die Gorilla-Glass-Filter gibt es noch keine Preisangaben.

Die Saphirglas-Filter sollen Ende März 2015 in den Handel kommen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Radiant Images: Gopro zerlegt und mit Wechselobjektiven ausgestattet   
(10.04.2013, https://glm.io/98623 )
Hartes Glas: Cornings Project Phire soll Saphirglas schlagen   
(07.02.2015, https://glm.io/112211 )
Displayschutz: Verbessertes Saphirglas könnte beim iPhone 6S genutzt werden   
(06.02.2015, https://glm.io/112185 )
Statt Saphirfabrik: Apple baut Rechenzentrumszentrale für 2 Milliarden US-Dollar   
(02.02.2015, https://glm.io/112104 )
Saphir-Produktion: Apple vermietet Fabrik kostenlos an GT Advanced   
(25.12.2014, https://glm.io/111352 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/