Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/fuhu-nabi-big-tab-das-ultragrosse-ultra-hd-kindertablet-1501-111736.html    Veröffentlicht: 16.01.2015 09:42    Kurz-URL: https://glm.io/111736

Fuhu Nabi Big Tab

Das ultragroße Ultra-HD-Kindertablet

Ein Fernseher mit Touchscreen oder ein gigantisches Tablet? Beides beschreibt das Nabi Big Tab treffend. Das Android-Gerät von Fuhu nutzt Tegra-Chips und soll sich für Kinder wie Erwachsene eignen.

Fuhu hat besonders große Versionen des Nabi Big Tab vorgestellt. Bisher ist das Tablet mit 20 und 24 Zoll verfügbar, nun auch mit Diagonalen von bis zu 65 Zoll. Je nach Gerät löst das Display mit bis zu Ultra-HD auf, im Inneren stecken Nvidias Systems-on-a-Chips vom Typ Tegra K1 und Tegra X1.

Die neuen Nabi Big Tabs mit 32 und 43 Zoll zeigen 1.920 x 1.080 Pixel, die mit 55 und 65 Zoll lösen mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten, also Ultra-HD, auf. Wir gehen von einem IPS-Panel aus, was typisch für derartige Diagonalen ist. Weitere Details verrät Fuhu nicht, einzig, dass die großen Varianten 20 bis 40 Touch-Eingaben zugleich erkennen sollen. Das entspricht bis zu acht Händen.

Im Inneren der kleineren Nabi Big Tabs arbeitet Nvidias Tegra K1 mit vier Kernen und Kepler-Grafikeinheit sowie 2 GByte LPDDR3-Arbeitsspeicher, in den größeren der kürzlich vorgestellte Tegra X1 mit doppelt so vielen Recheneinheiten, Maxwell-Technik und 4 GByte LPDDR4. Die Geräte sollen zudem WLAN, Bluetooth, NFC, mehrere USB-Ports und mindestens zwei HDMI-Eingänge bieten.

Als Betriebssystem soll das "neueste" Android verwendet werden, was für Lollipop spricht. Darüber liegt Fuhus Blue Morpho OS genannte Oberfläche. Zu den verfügbaren Apps zählen beispielsweise Mal-, Videoschnitt- und Lernprogramme, aber auch Spiele wie Memory oder Air Hockey. Die Nabi Big Tabs sind für mehrere Nutzer ausgelegt, Eltern haben Zugriff auf einen speziellen Kindermodus.

Die gigantischen Tablets sollen im Herbst 2015 verfügbar sein, je nach Modell für bis zu 4.000 US-Dollar. Dieser Termin hängt jedoch von der Verfügbarkeit von Nvidias Tegra X1 ab.  (ms)


Verwandte Artikel:
Google: Smart-TVs mit VP9-Unterstützung für 4K-Youtube   
(06.01.2015, https://glm.io/111480 )
Tegra X1: 8-Kern-Tegra mit Maxwell-GPU lehrt Autos das Sehen   
(05.01.2015, https://glm.io/111432 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/