Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/elektroauto-chevrolets-neuer-volt-faehrt-80-kilometer-elektrisch-1501-111623.html    Veröffentlicht: 12.01.2015 12:04    Kurz-URL: https://glm.io/111623

Elektroauto

Chevrolets neuer Volt fährt 80 Kilometer elektrisch

Optisch verändert und mit neuen Antrieb versehen hat der US-Autohersteller Chevrolet das Hybridauto Volt. Fahrer können die täglichen Wege damit rein elektrisch zurücklegen. In Europa wird das Auto voraussichtlich jedoch nicht zu haben sein.

Der US-Autohersteller Chevrolet stellt eine neue Version des Hybridautos Volt vor. Der Volt 2016 ist äußerlich etwas anders und hat eine größere Reichweite als das Vorgängermodell. Chevrolet-Mutterkonzern General Motors (GM) präsentiert das Auto auf der North American International Motor Show, die am heutigen Montag in Detroit eröffnet wird.

Der Chevrolet Volt 2016 ist ein Plugin-Hybridauto: Er hat einen Elektroantrieb sowie einen Verbrennungsmotor, der als Range Extender fungiert, also eingesetzt wird, um die Reichweite zu verlängern. Der Elektromotor hat eine Leistung von 111 Kilowatt. Das Auto beschleunigt in 8,4 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei knapp 160 Kilometern pro Stunde.

Leichterer Akku hat größere Kapazität

Der Akku hat eine Kapazität von 18,4 Kilowattstunden und ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von 80 Kilometern. Das reicht, um einen Großteil der Fahrten elektrisch zu absolvieren. Er hat weniger Zellen als der Akku des Vorgängers und ist deshalb knapp 10 Kilogramm leichter. Die Ladezeit bei 120 Volt und 12 Ampere beträgt rund 13 Stunden, bei 240 etwa 4,5 Stunden.

Auch der Antrieb ist leichter geworden: Beide Motoren wiegen 45 Kilogramm weniger als die des Vorgängers. Der Range Extender ist ein 1,5-Liter-Verbrennungsmotor, der eine Leistung von 75 Kilowatt hat. Die kombinierte Reichweite für Elektroantrieb und Verbrennungsmotor gibt Chevrolet mit rund 670 Kilometern an. Lade der Fahrer den Akku regelmäßig auf, könne er sogar 1.600 Kilometer weit fahren, bevor er zum nächsten Mal eine Tankstelle ansteuern müsse, erklärt der US-Autohersteller.

Chevrolet will Tesla Konkurrenz machen

2017 will Chevrolet zudem ein Elektroauto auf den Markt bringen, den Bolt. Er soll eine Reichweite von etwa 320 Kilometern haben und rund 30.000 US-Dollar kosten. Damit will Chevrolet offensichtlich dem US-Elektroautohersteller Tesla Motors Konkurrenz machen: Tesla will 2017 das Modell 3 auf den Markt bringen. Das Elektroauto soll eine vergleichbare Reichweite und einen ähnlichen Preis haben.

Der Chevrolet Volt soll in der zweiten Jahreshälfte in den USA auf den Markt kommen. Dann wird der Hersteller auch den Preis bekanntgeben. Den ersten Volt hatte GM hierzulande in einer angepassten Version als Opel Ampera angeboten. Der neue Volt wird in Deutschland voraussichtlich aber nicht zu haben sein.  (wp)


Verwandte Artikel:
Robotik: Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde   
(16.02.2018, https://glm.io/132826 )
Sanierungsplan: Opel plant neue Elektroautos auf Peugeot-Basis   
(11.11.2017, https://glm.io/131097 )
Cruise Automation: Motorradfahrer verklagt GM nach Unfall mit autonomem Auto   
(25.01.2018, https://glm.io/132362 )
General Motors: Chevy Bolt verkauft sich besser als Teslas Elektroautos   
(03.11.2017, https://glm.io/130948 )
Cruise Automation: GM-Tochter präsentiert "erstes autonomes Serienauto"   
(15.09.2017, https://glm.io/130067 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/