Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/fotoplattform-adobe-will-fotolia-fuer-800-millionen-us-dollar-kaufen-1412-111133.html    Veröffentlicht: 12.12.2014 09:21    Kurz-URL: https://glm.io/111133

Fotoplattform

Adobe will Fotolia für 800 Millionen US-Dollar kaufen

Adobe wird Fotolia übernehmen und in die Adobe Creative Cloud integrieren. Fotolia soll aber weiterhin nicht nur für Kunden von Adobes Cloud-Diensten frei verfügbar bleiben.

Adobe hat die geplante Übernahme der Fotoplattform Fotolia angekündigt. Wie das Unternehmen am 12. Dezember 2014 bekanntgab, soll der Preis voraussichtlich 800 Millionen US-Dollar betragen. Fotolia wird in die Adobe Creative Cloud integriert, aber außerdem weiterhin als frei zugänglicher Stock-Anbieter fortgeführt.

Die Creative Cloud werde zum zentralen Marktplatz für Bilder, Grafiken, Videos, Fonts und Kreative, sagte David Wadhwani, Senior Vice President, Digital Media bei Adobe. Laut Angaben von Adobe hat die Creative Cloud 3,45 Millionen Mitglieder.

Fotolia wurde 2004 gegründet, befindet sich im Privatbesitz der Finanzinvestoren Kohlberg Kravis Roberts, TA Associates und des Fotolia-Managements und hat Büros in New York, Paris und Berlin. Fotolia ist derzeit in 23 Ländern aktiv und betreibt Websites in 14 Sprachen.

Der Abschluss der Transaktion wird gegen Ende des ersten Adobe-Fiskalquartals 2015 erwartet, wenn die Aufsichtsbehörden zustimmen. Die Übernahme habe keine finanziellen Auswirkungen auf die zuvor bekanntgegebenen Geschäftsziele von Adobe.

Nach Vertragsabschluss wird Fotolia-Chef Oleg Tscheltzoff das Fotolia-Team als Teil des Digital-Media-Geschäfts von Adobe leiten.

Der Softwarehersteller Adobe hat in seinem vierten Geschäftsquartal (September bis November) den Umsatz um drei Prozent auf 1,07 Milliarden Dollar gesteigert. Der Gewinn wuchs von 65,3 Millionen US-Dollar auf 73,3 Millionen US-Dollar. Die Erwartungen der Analysten wurden damit übertroffen. 664.000 Kunden für die Cloud-Dienste kamen in den vergangenen drei Monaten hinzu.  (asa)


Verwandte Artikel:
Polylooks: Telekom schließt Online-Bildagentur   
(01.12.2010, https://glm.io/79806 )
IT-Sicherheit: Nur acht Prozent der Chrome-Nutzer aktivieren noch Flash   
(07.03.2018, https://glm.io/133193 )
Microsemi: 8,3-Milliarden-US-Dollar-Übernahme in US-Chipbranche   
(02.03.2018, https://glm.io/133103 )
Vernetzte Türklingeln: Amazon zahlt 1 Milliarde US-Dollar für Startup Ring   
(28.02.2018, https://glm.io/133043 )
Kernel: Microsoft patcht Code-Execution-Lücke im Kernel   
(14.02.2018, https://glm.io/132759 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/