Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/ultra-hd-amazon-streamt-4k-videos-fuer-prime-kunden-kostenlos-1412-111057.html    Veröffentlicht: 09.12.2014 17:26    Kurz-URL: https://glm.io/111057

Ultra HD

Amazon streamt  4K-Videos für Prime-Kunden kostenlos

Amazons US-Prime-Kunden können ab sofort eine begrenzte Anzahl von Videos in 4K-Auflösung auf ihre Fernseher streamen. Bislang hatte nur Netflix ein derartiges Angebot im Programm. Die hochauflösenden Streams können über Amazons Instant Video App auf kompatiblen Ultra HD-Fernsehern empfangen werden.

Ab heute können Amazon-Prime-Kunden Videos in vierfacher Full-HD-Auflösung auf ihren Fernsehern ansehen, sofern sie ein kompatibles 4K-Gerät mit Smart-TV-Funktionen besitzen. Darauf muss die Amazon Instant Video App laufen. Neben einigen Eigenproduktionen, die Amazon schon in 4K-Auflösung produzierte ("Transparent") sind die BBC-Amercia-Serie "Orphan Black" und auch einige Filme wie "After Earth", "American Hustle", "Captain Phillips", "Elysium", "Hancock", "Moneyball", "The Mask of Zorro", "The Monuments Men", "The Amazing Spider Man", "The Amazing Spider Man 2", "The Da Vinci Code", "The Patriot", "Think Like a Man Too" und "This is the End" nach Angaben von Amazon bereits verfügbar. Das Programmangebot soll weiter ausgebaut werden.

Neben dem 4k-Streaming, das für Prime-Abonnenten in den USA kostenlos ist, werden die Filme über Amazon Instant Video auch verkauft - zu Preisen ab rund 20 US-Dollar pro Stück.

Instant Video verwendet als Codec High Efficiency Video Coding (HEVC) H.265, den die meisten 4K-Fernseher decodieren können. Auf seiner Website listet Amazon die Fernseher, die mit dem neuen Angebot kompatibel sind, auf und bietet sie gleich zum Verkauf an.

Ob der Dienst auch in Deutschland angeboten wird, ist noch nicht bekannt.  (ml)


Verwandte Artikel:
Sony: Amazon bringt 4K-Inhalte auf Instant Video   
(04.09.2014, https://glm.io/109030 )
Streamingdienst: Telekom soll mit Netflix über Partnerschaft verhandeln   
(20.06.2014, https://glm.io/107341 )
Streit mit Google: Amazon löscht Chromecast-Eintrag wieder   
(09.03.2018, https://glm.io/133237 )
HDMI 2.0 und Displayport: HDR bleibt Handarbeit   
(26.02.2018, https://glm.io/132884 )
Amazon: Fire TV per Zuruf mit dem Alexa-Lautsprecher steuern   
(27.02.2018, https://glm.io/133022 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/