Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/google-contributor-werbefreies-surfen-gegen-monatsgebuehr-1411-110712.html    Veröffentlicht: 21.11.2014 12:01    Kurz-URL: https://glm.io/110712

Google Contributor

Werbefreies Surfen gegen Monatsgebühr

Google startet mit Contributor einen Versuch, Webseiten gegen eine monatliche Gebühr werbefrei anzuzeigen. Die Höhe der Gebühr bestimmt der Nutzer selbst.

Mit Contributor hat Google ein Projekt gestartet, bei dem gegen eine monatliche Zahlung Internetseiten ohne Googles Ad-Sense-Werbungen angezeigt werden. Dafür müssen Nutzer eine Gebühr zwischen 1 und 3 US-Dollar zahlen, der Betrag ist frei wählbar. Allerdings werden nur die von Googles Werbedienst verwalteten Anzeigen ausgeblendet - die anderer Verwerter sind weiterhin vorhanden.

Die Besuche auf den jeweiligen Internetseiten werden weiterhin gezählt. Anhand der monatlichen Besuchszahlen bekommen die Webseitenbetreiber, die an Contributor teilnehmen und auf Werbeschaltungen verzichten, einen entsprechenden Anteil der gezahlten Nutzerbeiträge ausgeschüttet. Wahrscheinlich werden die Views als Grundlage für die Abrechnung genommen. Je mehr die Nutzer also für Contributor zahlen, desto höher ist die Zahlung für die Betreiber. Ein ähnliches System verwendet auch der Spendendienst Flattr.

Nutzer werden weiterhin getrackt

Anstelle der Werbeeinblendungen werden den Nutzern verpixelte Flächen angezeigt - oder Danksagungen für die Teilnahme am Programm. Das Layout der Seite ändert sich also offenbar nicht, die Werbung wird lediglich durch andere Flächen ersetzt.

Damit das Ausschüttungssystem von Contributor funktioniert, muss Google den Nutzer weiterhin tracken - also quasi seine Fährte im Internet verfolgen und aufzeichnen. Nur so ist es möglich zu ermitteln, wie oft eine Seite besucht wurde. Dies ist jedoch häufig auch einer der Gründe, weshalb Adblocker eingesetzt werden.

Golem.de mit besserer Alternative bereits verfügbar

Golem.des eigenes Abomodell Golem Pur arbeitet nach einem ähnlichen Prinzip wie Googles Contributor. Auch hier können Nutzer die Seite gegen eine monatliche Gebühr werbefrei nutzen. Im Gegensatz zu Google findet jedoch kein unerwünschtes Tracking statt. Zudem werden alle Werbeeinblendungen entfernt - nicht nur die von Google verwalteten. Es wird auch keine Ersatzfläche für Anzeigen geladen, was die Ladezeit nochmals drastisch senkt.

Start in den USA

Google Contributor ist bereits in den USA mit einigen Partnern wie Mashable oder The Onion gestartet. Wann der Dienst nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. Google hat auf Nachfrage von Golem.de erklärt, dass Contributor zunächst ein Experiment sei, das mit einigen Partnern in den USA durchgeführt werde.  (tk)


Verwandte Artikel:
In eigener Sache: Golem pur verschenken   
(12.12.2017, https://glm.io/131500 )
Micropayment: Eine Erweiterung, sie alle zu flattern   
(24.10.2017, https://glm.io/130786 )
Neue Filtertechnik: Adblock Plus blockiert wieder Facebook-Anzeigen   
(27.09.2017, https://glm.io/130285 )
Urheberrecht: Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen   
(15.08.2017, https://glm.io/129494 )
Gegen Geldauflage: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Eyeo ein   
(02.06.2017, https://glm.io/128187 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/