Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/electronic-arts-datenpanne-bei-origin-1411-110689.html    Veröffentlicht: 20.11.2014 13:30    Kurz-URL: https://glm.io/110689

Electronic Arts

Datenpanne bei Origin

Einblicke in persönliche Daten von anderen Nutzern zeigt derzeit Origin, das Onlineportal von Electronic Arts, beim Zugriff auf die Foren an.

Heute dürfte das Onlineportal Origin wegen der Veröffentlichung von Dragon Age Inquisition in Europa besonders hohe Zugriffszahlen verbuchen - dabei gibt es derzeit eine große Lücke in dem System. Wer sich direkt im Forum des Dienstes anmeldet, bekommt die persönlichen Daten von anderen Nutzern zu sehen: Die E-Mail-Adresse, das Land des Wohnsitzes sowie das Beitrittsdatum zu Origin.

Golem.de konnte das nach einem Hinweis durch das Fachmagazin Gamersglobal.de selbst ausprobieren: Neben ein paar Fehlermeldungen konnten wir die Daten von Mitgliedern aus Norwegen, Spanien und den USA lesen. Zugriff auf Zahlungsdaten oder die Spielebibliothek gibt es offenbar nicht. Allerdings lässt sich die E-Mail-Adresse unter anderem für Phishing-Versuche missbrauchen. EA hat sich bislang nicht zu dem Problem geäußert.  (ps)


Verwandte Artikel:
Anti-Tamper: Denuvo hält bei Mittelerde nur einen Tag   
(16.10.2017, https://glm.io/130629 )
Survival: H1Z1 verlässt Early Access mit Battle Royal für Autos   
(28.02.2018, https://glm.io/133059 )
Burnout Paradise Remastered: Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City   
(21.02.2018, https://glm.io/132894 )
Basemental: Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen   
(16.02.2018, https://glm.io/132830 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/