Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/auftragshersteller-apple-kann-groesseres-ipad-erst-2015-herstellen-lassen-1410-109763.html    Veröffentlicht: 10.10.2014 11:57    Kurz-URL: https://glm.io/109763

Auftragshersteller

Apple will größeres iPad herstellen

Die Gerüchte um ein größeres iPad Pro scheinen sich zu bewahrheiten. Laut Informationen von Apples Zulieferern in China hätten diese aber keine Kapazitäten für das Tablet, da alle Hersteller mit den neuen iPhones beschäftigt sind.

Apples Auftragshersteller können wegen Kapazitätsproblemen derzeit kein größeres iPad produzieren. Das berichtet das Wall Street Journal aus informierten Branchenkreisen. Die Produktion musste auf Anfang 2015 verschoben werden. Schuld daran sei die starke Nachfrage nach den neuen iPhone-Modellen.

Apple konnte am ersten Verkaufswochenende der neuen iPhone-Modelle 6 und 6 Plus einen Absatzrekord aufstellen. Insgesamt wurden in drei Tagen über 10 Millionen iPhones verkauft.

Ursprünglich sei geplant gewesen, mit der Massenproduktion der größeren iPads noch im Dezember 2014 zu beginnen. Auftragshersteller sind Foxconn und Pegatron. Apple hat seine nächste Produktvorstellung offiziell auf den 16. Oktober gelegt. Erwartet wird unter anderem ein neues iPad. Zuvor gab es schon Gerüchte um ein größeres iPad Pro.

Eine Quelle aus der Branche sagte dem Wall Street Journal: "Die oberste Priorität für die Zulieferer ist es, die überwältigende Nachfrage nach den größeres Displays für die iPhones zu erfüllen. Die Ausbeute beim 5,5-Zoll-iPhone-6-Plus bleibt unbefriedigend". Die Displayhersteller hätten praktisch keine Ressourcen, um "jetzt ein paar Monaten mit dem Aufbau der Produktion für ein größeres iPad-Display zu verbringen."

Der weltgrößte Auftragshersteller Foxconn habe zudem Probleme, genügend Arbeiter für die Montage der iPhones zu finden. In seinen größten Fabriken in Zhengzhou im Norden Chinas seien 200.000 Menschen nur damit beschäftigt, iPhones zu montieren und Gehäuse herzustellen. Der Konzern hat in China über 1,2 Millionen Beschäftige. "Jeder ist mit den iPhones beschäftigt, Foxconns wichtigsten Produkt", sagte ein Foxconn-Manager dem Wall Street Journal. Konzernchef Terry Gou sei persönlich nach Zhengzhou geflogen, um die Produktion direkt zu beaufsichtigen.

Es wäre das erste iPad mit einem größeren Display. Laut Zulieferern sei ein 12,9-Zoll-Display mit der gleichen Auflösung wie das aktuelle 9,7-Zoll-iPad-Air wahrscheinlich.  (asa)


Verwandte Artikel:
Apple: iPad Air 2 soll ohne Stummschalter kommen   
(09.10.2014, https://glm.io/109723 )
Apple: Startschuss für Produktion neuer iPads   
(12.08.2014, https://glm.io/108518 )
Apple-Fehler: Kurzfristig Downgrades bis zurück zu iOS 6 möglich   
(12.01.2018, https://glm.io/132133 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )
CPU-Architektur: Darum ist Apples A7 so schnell   
(01.04.2014, https://glm.io/105518 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/