Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/auftragsfertiger-samsung-produziert-die-naechste-generation-der-iphone-chips-1410-109605.html    Veröffentlicht: 02.10.2014 18:07    Kurz-URL: https://glm.io/109605

Auftragsfertiger

Samsung produziert die nächste Generation der iPhone-Chips

TSMC ist aus dem Rennen: Apple hat beschlossen, seine A9-Chips bei Globalfoundries und Samsung fertigen zu lassen. Statt TSMCs 16-nm-Prozess greift Apple auf ein 14-nm-Verfahren zurück.

Samsungs Kim Ki-nam, Präsident der Halbleiter-Abteilung, hat angekündigt, gemeinsam mit dem Auftragsfertiger Globalfoundries Apples nächste Generation der iPhone-Chips herzustellen. Damit erfolgt ein Wechsel von TSMCs planarem 20-Nanometer- auf Samsungs 14-Nanometer-FinFET-Prozess.

Für die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company bedeutet dies einen Rückschlag, da Apple nur für den A8-Chip Wafer kauft und für den vermutlich A9 getauften Chip zurück zu Samsung wechselt, das bereits den A7 gefertigt hat und einen Teil der A8-Chips produzieren soll. TSMCs Morris Chang hatte dies bereits angedeutet, als er bekanntgab, dass 2015 ein anderer großer Auftragsfertiger mehr Marktanteil bei der FinFET-Fertigung haben werde.

Globalfoundries und Samsung hatten im April 2014 eine Kooperation angekündigt, um gemeinsam Samsungs 14-Nanometer-FinFET-Prozess voranzubringen. Globalfoundries' 14XM-Fertigung wurde eingestellt.

Die 14-Nanometer-Vorserienproduktion soll noch Ende 2014 starten, neben Apple gilt auch Qualcomm als Kunde für die Fertigungstechnologie. Die Serienfertigung startet meist neun bis zwölf Monate später - Apple benötigt die Chips aber früher und das in enormen Mengen, wozu Kim Ki-nam jedoch keine Stellung bezog.

Laut Samsung soll der 14-Nanometer-FinFET-Prozess verglichen mit dem übersprungenen planaren 20-Nanometer-Verfahren eine um 35 verringerte Leistungsaufnahme, 20 Prozent höhere Taktfrequenzen und 15 Prozent weniger Die-Fläche ermöglichen.

Konkurrent TSMC arbeitet derzeit an seiner 16-Nanometer-FinFET-Technologie sowie deren verbesserter Variante 16FF+. Die FinFET-Serienfertigung soll Anfang 2015 starten, 16FF+ befindet sich noch in der Optimierungsphase.  (ms)


Verwandte Artikel:
Fab 18: TSMC baut 5-nm-Werk für 17 Milliarden US-Dollar   
(26.01.2018, https://glm.io/132400 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )
Sony A9: Bei dieser Vollformatkamera geht es nur um Geschwindigkeit   
(20.04.2017, https://glm.io/127386 )
Intel: Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015   
(16.04.2014, https://glm.io/105917 )
Auftragsfertiger: Samsung gibt Nodes und Exynos an Partner   
(25.01.2018, https://glm.io/132388 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/