Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/ausgruendung-ebay-und-paypal-trennen-sich-1409-109544.html    Veröffentlicht: 30.09.2014 13:43    Kurz-URL: https://glm.io/109544

Ausgründung

Ebay und Paypal trennen sich

Ebay gründet seinen Bezahlungsabwickler Paypal in ein unabhängiges börsennotiertes Unternehmen aus. Zudem wird die bisherige Führung ausscheiden.

Ebay wird Paypal als ein unabhängiges Unternehmen ausgründen. Das gab Ebay am 30. September 2014 bekannt. Die Auktionsplattform und der Bezahlungsabwickler sollen jeweils als einzelne Firmen an der Börse gehandelt werden.

Der Investor Carl Icahn hatte die Loslösung gefordert.

Ebay erklärte, dass die Ausgründung in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres abgeschlossen sein werde. Zugleich wird die Führung ausgetauscht: Devin Wenig, President von Ebay Marketplaces, wird CEO des neuen Ebay. Der American-Express-Manager Dan Schulman soll das neue Paypal führen. Der gegenwärtige Ebay-Chef John Donahoe hat keine führende Rolle mehr in den beiden Unternehmen, auch Ebay-Finanzchef Bob Swan scheidet aus dem Führungsteam aus.

Paypal gilt als der Wachstumsbereich von Ebay und konnte im zweiten Quartal 2014 den Umsatz im Jahresvergleich um 20 Prozent steigern, während das Auktionsgeschäft lange stagnierte oder nur gering zulegen konnte.

"Seit mehr als einem Jahrzehnt haben Ebay und Paypal davon profitiert, Teil eines gemeinsamen Unternehmens zu sein, was für die Aktionäre erhebliche Vorteile brachte", sagte Donahoe. "Eine gründliche strategische Überprüfung des Aufsichtsrats zeigte jedoch, dass Ebay und Paypal gemeinsam über das Jahr 2015 hinaus deutlich weniger Vorteile für jeden Geschäftsbereich haben werden, strategisch und im Wettbewerb."

Paypal hat über 152 Millionen aktive Nutzerkonten, der Umsatz wuchs in den vergangenen zwölf Monaten um 19 Prozent auf 7,2 Milliarden US-Dollar. Rund 30 Prozent aller Onlinekäufe in Deutschland wurden 2012 über Paypal bezahlt. Das ergab eine Studie des E-Commerce-Centers (IFH Köln) und der Hochschule Aschaffenburg, die von Paypal und anderen Unternehmen unterstützt wurde. Befragt wurden 1.978 Internetnutzer.  (asa)


Verwandte Artikel:
Per Smartphone: Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit   
(15.07.2014, https://glm.io/107895 )
Bezahlen per Smartphone: Paypal will sich im stationären Handel etablieren   
(26.11.2013, https://glm.io/102968 )
Patentverletzung: British Telecom klagt gegen Google   
(19.12.2011, https://glm.io/88518 )
Diebstahlsvorwurf: Paypal klagt wegen neuem Bezahlsystem Google Wallet   
(27.05.2011, https://glm.io/83772 )
Von unterwegs auf eBay mit BlackBerry-Geräten steigern   
(30.04.2004, https://glm.io/31057 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/