Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/capcom-gameplay-aus-resident-evil-1409-108935.html    Veröffentlicht: 01.09.2014 11:37    Kurz-URL: https://glm.io/108935

Capcom

Gameplay aus Resident Evil

Untote und weiterer Horror: Capcom stellt Gameplay-Szenen aus Resident Evil vor - und kündigt mit einem ersten Teaser eine Fortsetzung von Revelations an.

Den meisten Fans wäre vermutlich ein ganz neues Resident Evil aus der Hauptserie am liebsten. Stattdessen greift Capcom derzeit lieber auf seine Historie und Ableger zurück. So hat der japanische Entwickler jetzt Spielszenen aus dem kürzlich angekündigten Resident Evil veröffentlicht - das ist eine weitere Neuauflage des ersten Spiels der Serie.

Immerhin verspricht der Hersteller dafür deutlich aufgewertete Grafik und Unterstützung von 1080p-Auflösungen auf den aktuellen Konsolen. Spieler sollen zwischen einer klassischen 4:3- oder einer neuen 16:9-Darstellung wählen können. Mehrere Kontrollmethoden sind geplant: die altbewährte Variante oder eine neue, in der die Helden direkt den Angaben des Analogsticks folgen. Das Remake soll Anfang 2015 als Download für Xbox 360 und One, Playstation 3 und 4 sowie für Windows-PC erscheinen.

Gleichzeitig hat Capcom einen ersten Teaser von Resident Evil Revelations 2 veröffentlicht - und sonst keine weiteren Informationen über das Spiel. Das erste Revelations erschien Ende 2012 für Nintendo 3DS und etwas mehr als ein Jahr später für Windows-PC, Xbox 360, Playstation 3 und Wii U.  (ps)


Verwandte Artikel:
Resident Evil 7 Biohazard im Test: Einfach der Horror!   
(24.01.2017, https://glm.io/125770 )
Monster Hunter World im Test: Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch   
(26.01.2018, https://glm.io/132389 )
Capcom: Großoffensive mit Mega Man angekündigt   
(05.12.2017, https://glm.io/131499 )
Erweiterung: "Verbotenes Filmmaterial" für Resident Evil 7 erhältlich   
(31.01.2017, https://glm.io/125904 )
The Beast Inside: Photogrammetrie plus Horror   
(01.03.2018, https://glm.io/133087 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/