Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/electronic-arts-battlefield-hardline-auf-anfang-2015-verschoben-1407-108075.html    Veröffentlicht: 23.07.2014 14:55    Kurz-URL: https://glm.io/108075

Electronic Arts

Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

Die Veröffentlichung des Ego-Shooters Battlefield Hardline ist auf kommendes Jahr verschoben worden. Der Grund: Das Entwicklerstudio will Verbesserungen an dem Spiel vornehmen.

Battlefield Hardlines wird erst im kommenden Jahr erscheinen. Wie die Entwickler in einem Blogeintrag mitteilen, sei der Start statt Oktober dieses Jahres nun für Anfang 2015 geplant. Die Erfahrungen aus der offenen Beta hätten dazu geführt, das Spiel verbessern und neue Funktionen einfügen zu wollen.

Multiplayer, Einzelspieler und die Stabilität

Im Laufe der E3-Beta seien unter anderem neue Ideen entstanden, die in den Multiplayer-Modus des Spiels eingebracht werden sollen. Welche das sind, verraten die Entwickler nicht. Nur so viel: "Dies wird uns dabei helfen, die Fantasie von Polizei und Kriminellen [...] weiter zu entwickeln." Statt Kriegsmotive wie in vorherigen Battlefield-Teilen wird es in Hardlines um Räuber- und Gendarmszenarien gehen - inklusive Polizeifahrzeuge und Einsatzhubschrauber. Auch die Einzelspieler-Geschichte soll verbessert werden. Dazu schreiben die Entwickler: "Um sicherzustellen, dass die Erfahrungen und Erlebnisse im Einzelspieler-Modus die Erwartungen der Spieler treffen, werden wir mehr Zeit dafür aufwenden, die Kernfunktion noch weiter zu verbessern." Als letzten Punkt erwähnen die Entwickler die Stabilität des Spiels. Optimierungen sollen für einen "stabilen Release" des Spiels sorgen. Die Verbesserungen sollen in einer neuen Beta getestet werden. Durch Battlefield 4 habe man viel gelernt. Spieler hatten nach der Veröffentlichung des Shooters über Abstürze und Soundprobleme berichtet. Die Entwickler hatten mehrere Patches nachgereicht.

Der Multiplattform-Shooter

Battlefield Hardline entsteht bei dem zu Electronic Arts gehörenden Entwicklerstudio Visceral Games, auch das sonst für Battlefield zuständige Studio Dice ist beteiligt. Der Shooter basiert auf der Frostbite-3-Engine. Das Spiel soll für Xbox 360 und One, Playstation 3 und 4 sowie Windows-PC erscheinen.  (sha)


Verwandte Artikel:
Grand Theft Leak: GTA 6 spielt in Südamerika und Black Ops 4 in der Zukunft   
(07.03.2018, https://glm.io/133192 )
Command-&-Conquer-Vorschau: Alpha auf dem Weg zu Generals 2   
(11.10.2013, https://glm.io/102034 )
Security: Kopierschutz von Microsofts UWP ist nicht mehr unknackbar   
(16.02.2018, https://glm.io/132816 )
Far Cry 5 & Co.: Neues aus den Schatzkisten   
(05.03.2018, https://glm.io/133137 )
Geforce Now (Beta) im Test: Es läuft rund und streamt hübsch   
(08.02.2018, https://glm.io/132384 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/