Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/bungie-drei-betakeys-fuer-destiny-1407-107822.html    Veröffentlicht: 11.07.2014 11:40    Kurz-URL: https://glm.io/107822

Bungie

Drei Betakeys für Destiny

In einigen Tagen beginnt die Beta von Destiny. Entwickler Bungie nutzt den Test vor allem zur Vermarktung und setzt auf Netzwerkeffekte - jeder Vorbesteller kann gleich zwei Freunde einladen.

Der Begriff Fireteam ist ziemlich zentral in Destiny. Er bezeichnet eine Gruppe aus idealerweise drei Kumpels, die zusammen durch die virtuelle Welt ziehen und Gegner bekämpfen. Ein solches Fireteam lässt sich auch mit dem Code aufbauen, den Vorbesteller des Actionspiels erhalten haben. Ab heute lässt er sich auf der offiziellen Seite gegen drei neue Codes einlösen, die Zugang zur Beta gewähren.

Die startet auf Playstation 3 und 4 am 17. Juli 2014, auf Xbox 360 und One dann ein paar Tage später: am 23. Juli 2014. Auf beiden Plattformen läuft die Beta bis zum 27. Juli 2014; am 20. Juli müssen Playstation-Besitzer einen Tag Pause einlegen. Das eigentliche Anfordern der drei Codes ist laut Medienberichten in den USA bereits möglich. Hierzulande lässt sich zwar der Vorbesteller-Key aktivieren, das Anfordern der eigentlichen Beta-Codes soll aber erst etwas später funktionieren.

Bungie nutzt die Beta erkennbar auch zur Vermarktung von Destiny. Die Anmeldung auf der offiziellen Seite erfolgt am einfachsten über Nutzerkonten von Facebook, Google Plus, Xbox Live oder dem Playstation Network, die dann zumindest in den Standardeinstellungen auch Zugriff etwa auf die Freundeslisten ermöglichen.

Die finale Fassung von Destiny erscheint am 9. September 2014. Das Actionspiel spielt in rund 700 Jahren, nachdem die Menschen den Sprung ins All geschafft haben - damit aber auch zahlreiche nicht so freundliche Aliens auf die Erde aufmerksam gemacht haben.

Irgendwann schwebt dann ein kugelrundes Raumschiff eines mysteriösen "Travelers" über der einzigen, riesigen Stadt auf dem Planeten. Was es damit auf sich hat, finden Spieler erst nach und nach heraus. Destiny enthält neben einer Kampagne auch vielfältige Multiplayerinhalte.  (ps)


Verwandte Artikel:
Activision Blizzard: 4 Milliarden US-Dollar mit Mikrotransaktionen eingenommen   
(09.02.2018, https://glm.io/132683 )
Bungie: Destiny 2 soll endlich fairer werden   
(12.01.2018, https://glm.io/132142 )
Fortnite: Battle Royale auf der Playstation 4 gegen das iPhone   
(09.03.2018, https://glm.io/133246 )
Xbox One: Streamer können Gamepad mit Spieler teilen   
(02.03.2018, https://glm.io/133120 )
Microsoft: Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker   
(23.10.2017, https://glm.io/130769 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/