Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/apps-nebeneinander-apple-soll-splitscreen-fuer-ios-8-planen-1405-106453.html    Veröffentlicht: 14.05.2014 09:00    Kurz-URL: https://glm.io/106453

Apps nebeneinander

Apple soll Splitscreen für iOS 8 planen

Bei iOS kann derzeit immer nur eine App gleichzeitig dargestellt werden, was gerade beim Arbeiten mit den mobilen Geräten von iOS hinderlich ist. Bei iOS 8 soll ein Splitscreen integriert werden, mit dem zwei Apps nebeneinander angezeigt werden.

Besseres Multitasking unter iOS 8 soll ein Splitscreen ermöglichen, der wie bei Microsofts Surface-Tablets bei Bedarf zwei Apps nebeneinander anzeigen kann. So ließen sich beispielsweise ein Webbrowser und ein Texteditor parallel darstellen. Die Website 9to5Mac berichtet davon, dass Apple genau diese Funktion für iOS 8 plant und beruft sich dabei auf Personen, die mit der Sache vertraut sein sollen.

Dass Apples mobiles Betriebssystem mehrere Fenster gleichzeitig darstellen kann und die jetzige Hardware dazu auch leistungsfähig genug ist, beweist ein Tweak, der nach einem Jailbreak aufgespielt werden kann. Der Cydia-Tweak OS Experience des Entwicklers Evan Swick ermöglicht auch auf Apples iPad, mehrere Fenster zu benutzen, so dass zwei oder mehr Apps gleichzeitig verwendet werden können.

Mit OS Experience können die Fenster mit einer Geste wie unter Windows nebeneinander eingerastet werden, um den Platz optimal zu nutzen. Ähnlich wie bei OS X können mehrere virtuelle Bildschirme verwendet werden. Mission Control zur Verwaltung dieser Bildschirme wird mit einer 5-Finger-Geste aufgerufen. Weitere Gesten ermöglichen das Verschieben und Umschalten zwischen den Apps und Desktops.

Bei iOS 8 sollen die Apps aber nicht einfach nur in einem Splitscreen-Modus angezeigt werden. Die Darstellung soll auch die Interaktion zwischen den Apps erleichtern, berichtet 9to5Mac. So sollen Texte, Bilder, Videos und andere Inhalte per Drag und Drop von einer App zur anderen verschoben werden. Apple soll außerdem Entwicklern weitere Interaktionsmöglichkeiten anbieten, wie ihre Apps zusammenarbeiten können.

Der Splitscreen soll nur für iPads zur Verfügung stehen, wobei unklar ist, ob auch das deutlich kleinere iPad Mini davon profitieren wird.

Das neue mobile Betriebssystem soll mit Healthbook zudem eine App zur Verarbeitung von Fitness- und Gesundheitsdaten bieten, eine aktualisierte Kartenanwendung mit Berücksichtigung des öffentlichen Nahverkehrs sowie eine Textverarbeitung und eine Datei-Vorschau, eine iTunes-Radio-App und eine Integration der Musikerkennungssoftware Shazam. Bestätigt sind diese Änderungen von Apple bislang nicht.

Apples nächste Entwickler-Konferenz WWDC findet vom 2. bis zum 6. Juni 2014 in San Francisco statt. Womöglich zeigt das Unternehmen hier die neue iOS-Version.  (ad)


Verwandte Artikel:
Syrah: Erhält OS X 10.10 ein Design im Stil von iOS 7?   
(02.05.2014, https://glm.io/106198 )
Zusammenarbeit mit Shazam: Apple plant Musikerkennung für nächste iOS-Version   
(17.04.2014, https://glm.io/105931 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )
Mirraviz Multiview: Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln   
(12.01.2018, https://glm.io/132146 )
Microsoft: Neue Einsteiger-Geräte für Surface Laptop und Surface Book 2   
(03.02.2018, https://glm.io/132566 )

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/