Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/kitkat-samsung-streicht-android-4-4-fuer-das-galaxy-s3-1405-106340.html    Veröffentlicht: 08.05.2014 16:14    Kurz-URL: https://glm.io/106340

Android 4.4

Samsung streicht Kitkat für Galaxy S3 und Galaxy S3 Mini

Samsung wird für die deutsche Version des Galaxy S3 und das Galaxy S3 Mini doch kein Update auf Android 4.4 alias Kitkat anbieten. Die Entwicklung wurde gestoppt, heißt es in Samsung-internen Unterlagen. Derzeit ist ungewiss, ob die Arbeit an den Kitkat-Updates nochmal aufgenommen wird.

Die Samsung-eigenen Apps machten auf der internationalen Version des Galaxy S3 im Zusammenspiel mit Android 4.4 alias Kitkat Probleme, heißt es in Unterlagen von Samsungs Entwicklerabteilung, die Sammobile zugespielt bekommen hat.

Alle Arbeiten an der Implementierung von Android 4.4 für das Galaxy S3 wurden vorerst gestoppt. Dabei handelt es sich um die Version des Galaxy S3, die auch in Deutschland erschienen ist. Die US- und LTE-Versionen des Galaxy S3 sind nicht betroffen. Für diese laufen die Arbeiten am Update weiter.

Genaue Ursache unbekannt

Die genaue Ursache für die Probleme ist derzeit nicht bekannt. An der Größe des Arbeitsspeichers (1GByte) soll es nicht liegen. Die LTE-Ausführung des Galaxy S3 hat 2 GByte Arbeitsspeicher, daher gab es zunächst die Vermutung, dass die Probleme damit zusammenhängen.

Laut Samsungs Unterlagen läuft das pure Android 4.4 auf dem Galaxy S3 ohne Probleme. Aber sobald die Samsung-eigenen Apps integriert werden, hakt es - die Apps werden nicht geladen. Ob das die Touchwiz-Oberfläche oder andere Samsung-Apps betrifft, ist nicht bekannt.

Derzeit ist nicht absehbar, ob Samsung bereit ist, Zeit und Geld zu investieren, um Galaxy-S3-Besitzern ein Update auf die aktuelle Android-Version anbieten zu können. Im Moment läuft auf dem Galaxy S3 Android 4.3 alias Jelly Bean, das Ende Dezember 2013 in einer fehlerkorrigierten Version erschienen ist. Das deutsche Blog Techstage hat von einer Samsung-Quelle erfahren, dass es definitiv kein Kitkat-Update für das Galaxy S3 geben wird. Auch für das Galaxy S3 Mini ist keine Aktualisierung mehr auf Android 4.4 geplant. Damit bleiben Besitzer des Galaxy S3 Mini bei der stark veralteten Version Android 4.1 hängen - der ersten von drei Jelly-Bean-Versionen.

Update wurde im Februar angekündigt

Im Februar 2014 hatte Samsung versprochen, dass das Galaxy S3 ein Update auf Android 4.4 erhalten wird. Das Galaxy S4 und das Galaxy Note 3 haben es bereits bekommen.

Bei den Smartphones ist das Update für die Modelle Galaxy S4 Active, Galaxy S4 Zoom, Galaxy S4 Mini, Galaxy Note 2, Galaxy Note 3 Neo, Galaxy Grand 2, Galaxy Mega 5.8 und das Galaxy Mega 6.3 geplant. Auf Tabletseite soll das Update für das Galaxy Note 8.0, das Galaxy Note 10.1 2014 Edition, das Galaxy Note 10.1 und das Galaxy Tab 3 erscheinen.

Nachtrag vom 9. Mai 2014, 7:40 Uhr

Laut Informationen von Techstage wird Samsung nicht nur für das Galaxy S3 das Update auf Android 4.4 streichen. Auch das Galaxy S3 Mini wird von Samsung kein Kitkat-Update bekommen. Der Meldungstext wurde entsprechend aktualisiert. Auf Nachfrage wollte sich Samsung dazu nicht äußern.  (ip)


Verwandte Artikel:
Samsung: Kitkat-Update beendet Benchmark-Mogelei   
(06.03.2014, https://glm.io/104951 )
Kitkat: Android 4.4 für HTCs One und Samsungs Galaxy S4 ist da   
(25.02.2014, https://glm.io/104769 )
Android 8.0: Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8   
(22.02.2018, https://glm.io/132927 )
Android-Updates: Kitkat für LG-Tablet, Jelly Bean für Huawei-Smartphone   
(10.04.2014, https://glm.io/105763 )
Kitkat: Sony verteilt Android 4.4 für drei Xperia-Smartphones   
(20.03.2014, https://glm.io/105265 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/