Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0011/10624.html    Veröffentlicht: 02.11.2000 13:41    Kurz-URL: https://glm.io/10624

Neues CD-R/RW-Format mit zwei Gigabyte Speicherplatz

TDK und Calimetrics gründen Allianz

Die Unternehmen TDK und Calimetrics haben für nächstes Jahr die Einführung einer neuen, preiswerten CD-R/RW-Laufwerk-Technologie angekündigt, mit deren Hilfe mehr als zwei GB Daten auf speziellen CD-R/RW-Medien gespeichert werden können. Basis ist Calimetrics MultiLevel-Recording-(ML-)Technologie, die nicht nur eine dreimal höhere Kapazität sondern auch eine dreimal höhere Schreibgeschwindigkeit erlaubt als sie derzeitige CD-R/RW-Laufwerke bieten.

So soll die erste Laufwerksgeneration jungfräuliche ML-Medien mit 36facher Geschwindigkeit beschreiben können, während es herkömmliche CD-R/RW-Medien mit der derzeit möglichen 12fachen Geschwindigkeit beschreibt. Dabei sollen die ML-Medien vom Megabyte-Preis vergleichbar mit dem von CD-R/RW-Medien und deshalb sehr attraktiv sein.

TDK erwartet, dass die Technologie von der Industrie nicht nur auf Grund der schnellen Schreibgeschwindigkeit und der hohen Kapazität akzeptiert werden wird, sondern vor allem deshalb, weil Hardware-Hersteller keinerlei Änderungen an der Laufwerks-Optik oder der Mechanik vornehmen werden müssen. Hingegen müsse lediglich die Laufwerks-Logik modifiziert werden. Ein entsprechend geringer Aufpreis sei für ML-kompatible Laufwerke zu erwarten.

Die höhere Kapazität wird - vereinfacht gesagt - dadurch möglich, dass Calimetrics Technologie zusätzlich die Tiefe der auf den CDs zu findenden Pits zur Kodierung von Daten nutzt - also auch die Stärke der Reflexion mit einbezieht. Durch verschiedene Höhenstufen kann Calimetrics auf der gleichen Fläche ein Vielfaches an Daten unterbringen.

Neben TDK soll auch Mitsubishi Chemical, unter den Marken Verbatim und Mitsubishi, ML-Rohlinge herstellen und vertreiben. Shinano Kenshi wird unter seiner Marke Plextor die entsprechenden Laufwerke anbieten. Falls TDK Recht behält und die Technologie auf Interesse stößt, sollten bald noch weitere Hersteller hinzustoßen.

Die ML-Allianz beschreibt die neuen ML-Medien übrigens nicht als Konkurrenz zur DVD, sondern vielmehr als eine Art Brücke - oder Zwischenschritt - hin zum überfälligen billigen DVD-Rekorder. Außerdem könnte die MultiLevel Recording Technologie selbst die DVD-Technologie erweitern und ähnliche Steigerungen der Kapazität und Schreibgeschwindigkeit ermöglichen.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/