Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/geeksphone-preisrutsch-fuer-revolution-smartphone-1404-106112.html    Veröffentlicht: 28.04.2014 15:54    Kurz-URL: https://glm.io/106112

Geeksphone

Preisrutsch für Revolution-Smartphone

Der spanische Anbieter Geeksphone senkt in Kürze den Preis für das Revolution-Smartphone. Außerdem ist ein Update auf die aktuelle Android-Version 4.4 geplant. Ein Update auf Firefox OS 2.0 ist ebenfalls geplant.

Ab dem 1. Mai 2014 wird das Revolution-Smartphone von Geeksphone für 200 Euro zuzüglich Versandkosten angeboten. Wenn es direkt bei Geeksphone bestellt wird, erfolgt der Versand aus Spanien, so dass es einige Zeit dauert, bis der Käufer das Gerät geliefert bekommt. Derzeit wird es über den Geeksphone-Online-Shop noch für rund 265 Euro inklusive Steuern verkauft.

Im Marketplace-Bereich von Amazon kann das Smartphone derzeit für 290 Euro samt Versandkosten bestellt werden. Auch bei Amazon soll es ab Donnerstag dann für 220 Euro inklusive Versand zu haben sein. Aber auch bei der Bestellung über Amazon wird das Gerät aus Spanien verschickt, so dass es etwas länger mit dem Versand dauern kann.

Update auf Kitkat geplant

In den kommenden Tagen soll das Revolution-Smartphone ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat erhalten. Derzeit läuft auf dem Smartphone noch Android 4.2 alias Jelly Bean. Ob sich damit auch die Vorgehensweise ändert, wie der Nutzer zwischen Android und Firefox OS wechseln kann, ist offen. Der Wechsel von Android zu Firefox OS ist bequem möglich, allerdings wird Android dabei gelöscht. Eine Dual-Boot-Möglichkeit fehlt.

Wenn dann wieder auf Android gewechselt werden soll, ist der Aufwand deutlich größer, wie Golem.de im Test zum Revolution bemängelt hat. Denn dann muss der Anwender erst die passende Android-ROM herunterladen und diese dann über die Android Debugging Bridge (ADB) manuell installieren.

Firefox OS für das Revolution geplant

Als Weiteres gab Geeksphone bekannt, dass auf dem Revolution auch das kommende Firefox OS 2.0 laufen wird. Bislang nennt der Smartphone-Anbieter dafür aber keinen Termin. Zunächst wird in den kommenden Monaten eine Betaversion von Firefox OS 2.0 erwartet. Einen Zeitplan gibt es dafür ebenfalls noch nicht.  (ip)


Verwandte Artikel:
Multi-OS-Smartphone: Geeksphones Revolution-Smartphone nun auch bei Amazon   
(09.04.2014, https://glm.io/105720 )
Geeksphone Revolution im Test: Die Revolution bleibt aus   
(12.03.2014, https://glm.io/105048 )
Hands on Blackphone: Ein viel zu großes Fragezeichen   
(26.02.2014, https://glm.io/104781 )
Multi-OS-Smartphone: Geeksphone Revolution kann für 240 Euro bestellt werden   
(21.02.2014, https://glm.io/104703 )
Rocketbar: Neue Details zu Firefox OS 2.0   
(22.04.2014, https://glm.io/105974 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/