Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0010/10574.html    Veröffentlicht: 31.10.2000 15:37    Kurz-URL: https://glm.io/10574

Mobility M4 - Neuer ATI-Notebook-Grafikchip mit AGP 4X

Mobile AGP-4X-Grafik

ATI bietet mit dem Mobility M4 seinen ersten AGP-4X-fähigen Grafikchip für Notebooks. Der erste Hersteller, der ihn in seinen Notebooks verbaut, ist Dell, in dessen Inspirion 8000 der M4 sein Werk verrichtet.

Da der Mobility M4 weiterhin auf der Mobilversion des Rage-128-Grafikchips aufbaut, bietet er die gleichen Features wie selbiger: 2D-, 3D- und DVD-Beschleunigung - der Unterschied liegt lediglich in der Unterstützung von AGP 4X anstatt lediglich AGP 2X. Über die möglichen Kapazitäten des Grafikspeichers hat ATI noch kein Wort verloren.

Ob der Mobility M4 jedoch eine wesentlich höhere Leistung erbringen wird als sein Vorgänger, darf bezweifelt werden. Wesentlich interessanter sind da evtl. erscheinende Mobilversionen des ATI-Radeon-Grafikprozessors, doch bisher gibt es hier nichts zu vermelden.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/