Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/sicherheit-28-prozent-der-online-pcs-laufen-weiterhin-mit-windows-xp-1404-105550.html    Veröffentlicht: 02.04.2014 11:57    Kurz-URL: https://glm.io/105550

Sicherheit

28 Prozent der Online-PCs laufen weiterhin mit Windows XP

Eine Woche vor dem Erscheinen der letzten Sicherheits-Patches für Windows XP wird das Betriebssystem weiterhin auf knapp 28 Prozent der Online-Computer verwendet. Damit ging der Anteil an Windows XP nur minimal zurück. Das Betriebssystem ist weiterhin wesentlich beliebter als Windows Vista.

Der Anteil von Online-Computern mit Windows XP ist nur ganz minimal rückläufig, obwohl in der kommenden Woche das letzte Mal regulär Sicherheits-Patches für das Betriebssystem erscheinen. Nach Erhebungen von Netmarketshare liefen im März 2014 noch 27,69 Prozent der im Einsatz befindlichen Computer mit Windows XP. Vor einem Monat lag der Anteil von Windows XP bei 29,25 Prozent. Damit ist der Anteil des veralteten Betriebssystems also nur geringfügig zurückgegangen.

Netmarketshare zeigt dabei stets nur einen groben Überblick, weil es vom Verkauf der Zahlen lebt. Allerdings ist die Tendenz eindeutig genug: Windows XP wird immer noch auf vergleichsweise vielen Geräten eingesetzt, die Zugang zum Internet haben. Das Unternehmen erhebt nach eigenen Angaben auf 40.000 kooperierenden Webseiten die Besucherdaten. Jeder Nutzer wird dabei nur einmal täglich erfasst. Insgesamt sollen so monatlich 160 Millionen Visits untersucht werden.

Letzter Patch-Day für Windows XP naht

Am 8. April 2014 wird es regulär das letzte Mal Sicherheits-Patches für Windows XP geben. Danach werden darin befindliche Sicherheitslücken nicht mehr beseitigt. Auf dieses Problem weist Microsoft bereits seit Jahren hin und rät den Nutzern, auf eine neuere Windows-Version zu wechseln. Im vergangenen Jahr hat sich der Windows-XP-Anteil trotzdem nur um rund 10 Prozent verringert.

Windows XP wesentlich beliebter als Windows Vista

Während also Windows XP noch immer vergleichsweise beliebt ist, gilt das nicht für Windows Vista. Denn die Nachfolgeversion von Windows XP läuft derzeit gerade einmal auf 2,99 Prozent der verwendeten Computer. Damit ist es die Windows-Version mit der geringsten Verbreitung.

Das am häufigsten verwendete Betriebssystem ist aktuell Windows 7 mit einem Anteil von 48,77 Prozent. Damit liegt es klar vor allen anderen Windows-Versionen und anderen Betriebssystemen. Der Marktanteil von Windows 8 liegt bei 6,41 Prozent und der von Windows 8.1 bei 4,89 Prozent. Zusammen kommen die beiden Systeme also auf einen Anteil von 11,3 Prozent. Auf Apples Mac OS X entfallen 3,75 Prozent und 1,49 Prozent der verwendeten Computer laufen mit Linux.

Weiterhin bleibt unklar, wie Microsoft die Nutzer von Windows XP abbringen will. Seit dem letzten Patch-Day am 8. März 2014 warnt immerhin ein Pop-up vor dem Ablaufen des Supportzeitraums.  (ip)


Verwandte Artikel:
Studie: Windows XP noch auf 29 Prozent aller Online-PCs weltweit   
(04.03.2014, https://glm.io/104922 )
IMHO: Mama, dein Windows XP muss sterben!   
(07.04.2014, https://glm.io/105406 )
Apple: iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus   
(25.02.2018, https://glm.io/132975 )
Firefox und Alt-Windows: XP- und Vista-Nutzer müssen die Browservariante wechseln   
(24.12.2016, https://glm.io/125246 )
Rabattaktion: Microsoft zahlt Windows-XP-Wechslern 100 Euro   
(02.04.2014, https://glm.io/105554 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/