Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0010/10554.html    Veröffentlicht: 31.10.2000 09:18    Kurz-URL: https://glm.io/10554

MobilCom verdoppelt ADSL-Geschwindigkeit auf 768 Kbit/s

12fache ISDN-Geschwindigkeit bei Flatrate

MobilCom verdoppelt die Geschwindigkeit seiner DSL-Anschlüsse. Beim ADSL-Anschluss wird der Downstream auf 768 Kbit/s und der Upstream auf 128 Kbit/s erhöht. Das entspricht der 12fachen ISDN-Geschwindigkeit.

MobilCom stellt ein per Plug and Play anschließbares DSL-Modem zur Verfügung - zusätzliche Software ist nach Angaben des Unternehmens nicht notwendig. Der PC muss lediglich mit einer handelsüblichen PC-Netzwerkkarte ausgestattet sein.

Die ADSL-Flatrate ist wie die Analog- und ISDN-Flatrate von MobilCom nur in Verbindung mit dem MobilCom-City-Ortsanschluss erhältlich - derzeit in Hamburg, Berlin, Dortmund, Köln, Frankfurt/Main, München, Stuttgart und Nürnberg.

Voraussetzung für die Nutzung der MobilCom-Flatrates ist der MobilCom-City-Ortsanschluss. Die monatliche Grundgebühr für den Ortsanschluss beträgt 29,- DM (analoger Anschluss), beim ISDN-Mehrgeräteanschluss 39,- DM und für den ISDN-Anlagenanschluss 49,- DM.

Die einmalige Anschlussgebühr, die je nach Vertragslaufzeit gestaffelt ohne Laufzeit 99,- DM beträgt, reduziert sich bei einer Laufzeit über zwölf Monate auf 49,- DM und entfällt bei 24-monatiger Vertragslaufzeit vollkommen.

Die Flatrate gibt es ab 39,-DM pro Monat bei einem analogen Anschluss und ab 59,- DM pro Monat bei einem ISDN-Anschluss - die Einrichtungsgebühr beträgt jeweils 99,- DM.

Die ADSL-Flatrate kostet monatlich 99,- DM, die Vertragslaufzeit beträgt mindestens sechs Monate. Für die Bereitstellung des DSL-Anschlusses fällt eine einmalige Einrichtungspauschale in Höhe von 199,- DM an.

Im Rahmen einer Sonderaktion zahlen MobilCom-City-Kunden in Nürnberg, die sich für den High-Speed-DSL-Anschluss entscheiden, bis Ende 2000 lediglich einen einmaligen Einrichtungspreis von nur 149,- DM statt 199,-DM.  (ad)


© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/