Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0010/10546.html    Veröffentlicht: 30.10.2000 12:26    Kurz-URL: https://glm.io/10546

PC Lock schützt den PC vor unberechtigten Zugriffen

Software integriert einen zusätzlichen Passwortschutz auf Windows-9x-Systemen

Systeme mit Windows 9x und Millennium enthalten keinen wirksamen Schutz gegen einen nicht autorisierten Zugriff auf Dateien und Verzeichnisse des Rechners. Bei den auf DOS-beruhenden Windows-Varianten soll die Software PC Lock von My Channel Software den Rechner gegen unberechtigte Zugriffe schützen.

PC Lock
PC Lock
Dabei soll es laut Hersteller nicht mehr möglich sein, den DOS-Modus des Rechners per Funktionstaste zu starten. Vor der eigentlichen Windows-Anmeldung erscheint beim Hochfahren des Rechners eine zusätzliche Passwortabfrage von PC Lock.

Auch im laufenden Betrieb schützt PC Lock das System vor fremden Blicken mit einer Art kennwortgeschütztem Bildschirmschoner: Nur ein gültiges Passwort erlaubt dann den Zugriff auf den Computer. Dabei sollen Tastenkombinationen wie etwa der Tastaturreset unwirksam sein.

Im Falle einer Sabotage an dem Programm PC Lock soll ein Kontrollsystem verhindern, dass der Rechner erneut startet; denn PC Lock kann es nicht verhindern, von Diskette oder CD ein anderes Betriebssystem zu starten. Diese Möglichkeit lässt sich zwar im BIOS deaktivieren und per Kennwort schützen, jedoch lässt sich dieser meist mit passenden Master-Passwörtern leicht umgehen.

Die Sicherheitssoftware PC Lock soll ab Anfang November für 29,95 DM erhältlich sein.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/