Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/slightly-mad-studios-project-cars-unterstuetzt-project-morpheus-1403-105433.html    Veröffentlicht: 28.03.2014 10:15    Kurz-URL: https://glm.io/105433

Slightly Mad Studios

Project Cars unterstützt Project Morpheus

Das erste Spiel für die VR-Brille Project Morpheus ist offiziell ankündigt: Auf der Playstation 4 wird das Rennspiel Project Cars auch das Head Mounted Display unterstützen.

Der britische Entwickler Slighty Mad Studios hat angekündigt, in seinem Rennspiel Project Cars Sonys VR-Brille Project Morpheus zu unterstützen. Es ist der erste Spielehersteller, der angibt, das Head Mounted Display bei der Produktion eines Titels zu berücksichtigen. Konkrete Folgen dürfte die Entscheidung zumindest vorerst nicht haben: Nach Informationen von Golem.de hat Sony die SDKs für Project Morpheus noch nicht fertiggestellt, weswegen sich Slighty Mad erst später mit der technischen Umsetzung beschäftigen muss.

Das von der Community zum Teil über Kickstarter, vor allem aber über ein Studio-eigenes Portal finanzierte Project Cars erscheint für eine ganze Reihe von Plattformen, darunter neben Windows-PC und Konsolen auch für SteamOS. Die Entwickler von Slighty Mad stehen technischen Experimenten offenbar aufgeschlossen gegenüber: Auf der Ifa 2013 hatten sie ihr Spiel gemeinsam mit Nvidia und Panasonic auf einem 4K-Fernseher mit einer Bildwiederholrate von 60 fps gezeigt, was aufgrund der damals frisch vorgestellten HDMI-2.0-Schnittstelle möglich war.

Mit Project Morpheus sollen Spieler während der Rennen nicht nur die Perspektive über Kopfdrehungen ändern, sondern auch, etwa durch Vorbeugen, das Cockpit genau unter die Lupe nehmen können. Auch der Blick zurück ist mit der VR-Brille von Sony möglich, wie die Firma während der GDC 2014 vorgeführt hat. Project Cars soll im November 2014 erscheinen, einen Veröffentlichungstermin für Project Morpheus hat Sony noch nicht genannt.  (ps)


Verwandte Artikel:
Project Cars 2 im Test: Profi-Rennspiel mit aggressiver KI   
(06.10.2017, https://glm.io/130475 )
Project Morpheus ausprobiert: Abstecher auf den (fast echten) Mars   
(21.03.2014, https://glm.io/105288 )
Burnout Paradise Remastered: Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City   
(21.02.2018, https://glm.io/132894 )
Eyetracking: Apple soll brandenburgische Firma Sensomotoric gekauft haben   
(27.06.2017, https://glm.io/128595 )
Oculus Rift: Zertifikat legt virtuelle Realität lahm   
(08.03.2018, https://glm.io/133213 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/