Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/valve-mehr-sales-auf-steam-1402-104845.html    Veröffentlicht: 27.02.2014 16:12    Kurz-URL: https://glm.io/104845

Valve

Mehr Sales auf Steam

Demnächst dürfte es mehr Sonderangebote auf Steam geben: Valve gestattet den Anbietern ab sofort, selbst jederzeit Rabatte anzubieten.

Wer aus dem letzten großen Schlussverkauf bei Steam noch sehr viele ungespielte Spiele in der Bibliothek hat, für den ist es vermutlich keine gute Nachricht, dass Valve die Regeln für Rabattaktionen geändert hat. Ab sofort können die Anbieter den Preis ihrer Games selbst verringern. Bislang war das nur in Zusammenarbeit mit Valve möglich.

Valve-Mitarbeiter Doug Lombardi hat entsprechende Berichte auf Polygon.com bestätigt. Ziel sei es, die Spieleanbieter in engeren Kontakt mit ihren Kunden zu bringen.

Valve setzt derzeit eine ganze Reihe von Optimierungen und kleinen Änderungen in Steam ein. So können Spieler die Games seit kurzem mit Schlagwörtern versehen. Das System befindet sich noch in der Betaphase; in den ersten Tagen gab es Probleme, weil viele Spieler stark wertende Schlagworte wie "Überbewertet" oder "Müll" für bestimmte Titel verwendet hatten. Anfang Februar 2014 hatte Valve außerdem eine Seite mit kürzlich aktualisierten Inhalten - gemeint sind gepatchte Spiele - in Steam eingebaut.  (ps)


Verwandte Artikel:
Valve: Dota 2 unterstützt bald Vulkan unter MacOS   
(26.02.2018, https://glm.io/133000 )
Survival: H1Z1 verlässt Early Access mit Battle Royal für Autos   
(28.02.2018, https://glm.io/133059 )
Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch   
(09.03.2018, https://glm.io/133254 )
Super Smash Bros: Nintendo schickt Mario und Link in den Ring   
(09.03.2018, https://glm.io/133243 )
Steam: Valve darf Spiele-Weiterverkauf weiterhin unterbinden   
(10.02.2014, https://glm.io/104461 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/